Damit solch (fast) menschenleere Tristesse an und vor allem auf den Sportplätzen nicht zur Regel wird, appellieren Sportminister Peter Beuth und Landessportbund-Präsident Rolf Müller an die Hessen, Mitglied im Verein zu werden.
+
Damit solch (fast) menschenleere Tristesse an und vor allem auf den Sportplätzen nicht zur Regel wird, appellieren Sportminister Peter Beuth und Landessportbund-Präsident Rolf Müller an die Hessen, Mitglied im Verein zu werden.

Angebot durch Mitgliedschaft stärken

„Bleiben Sie Vereinen treu“: Aufruf von Hessens Sportminister Beuth zu Solidarität in der Corona-Krise

Zu Solidarität mit den Sportvereinen rufen Hessens Sportminister Peter Beuth (CDU) und Landessportbund-Präsident Dr. Rolf Müller zum Jahreswechsel auf. Mit einer Mitgliedschaft könne jeder helfen, damit das Vereinswesen die Krise gut überstehe.

Wiesbaden/Fulda - „2020 war auch für den hessischen Sport ein äußerst schwieriges Jahr. Die mehr als 2,1 Millionen Vereinsmitglieder in Hessen mussten durch die Corona-Pandemie viel hinnehmen und akzeptieren. Insbesondere die Sportlerinnen und Sportler konnten durch die notwendig gewordenen Einschränkungen nicht ihrer Leidenschaft nachgehen. Sie alle sind besonnen mit der Situation umgegangen und haben eine vorbildliche Haltung gezeigt“, sagt Hessens Sportminister Peter Beuth.

„Damit das Sportangebot in großen Umfängen vor Ort weiterhin angeboten werden kann, rufen wir insbesondere jetzt zum Jahreswechsel alle Bürgerinnen und Bürger aktiv zum Vereinsbeitritt auf und bitten darum, von Kündigungen abzusehen. Wenn möglichst viele Menschen das Angebot vor Ort durch ihre Mitgliedschaft stärken, wird der Sport die Pandemie gut überstehen. Eine Mitgliedschaft im Sportverein ist ein sehr guter Vorsatz für das Jahr 2021.“ (Lesen Sie hier: Land Hessen fördert Sportprojekte mit über drei Millionen Euro - Vereine in Osthessen profitieren).

Corona-Pandemie: Hessens Sportminister appelliert „Bleiben Sie Vereinen treu“

Dr. Rolf Müller, Präsident des Landessportbundes Hessen (lsbh) erklärt: „Alles, was unsere Gesellschaft ausmacht, beispielsweise das soziale Miteinander oder das Gefühl der Gemeinschaft, ist in diesem Jahr nahezu völlig zum Erliegen gekommen. Wir alle hätten uns dies anders gewünscht. Unser Dank gilt neben den Ehrenamtlichen, die bereits in den vergangenen Monaten tapfer durchgehalten haben, allen Vereinsmitgliedern, die ihrem Sportverein die Stange halten und allen Sponsoren, die in den Kommunen den Sport aktiv unterstützen. Mit einer Mitgliedschaft im Verein leisten die Bürgerinnen und Bürger nicht nur einen finanziellen Beitrag für den Sportverein. Sie stehen vielmehr für das tägliche Zusammenleben vor Ort ein und zeigen, wie wichtig ihnen dies ist. Bleiben Sie deshalb gerade in diesen schwierigen Zeiten Ihrem Verein vor Ort treu.“

Hessische Sportvereine rechnen aufgrund der Corona-Pandemie im Vergleich zu den Vorjahren mit einem stärkeren Mitgliederrückgang. In einer Vereinsumfrage des Landessportbundes Hessen, die über Sommer 2020 durchgeführt wurde, ging ein Drittel der Vereine hiervon aus. Besonders problematisch ist, dass aufgrund der notwendig gewordenen Einschränkungen eine Neumitgliedergewinnung schwierig ist, die traditionell Vereinsaustritte abfedert.

Sportvereine rechnen wegen Corona mit starkem Mitgliederrückgang

Die Hessische Landesregierung hat mit Aufkommen der Corona-Pandemie und den bereits im Frühjahr absehbaren Einschränkungen für den Sport eine Vielzahl von Hilfs- und Unterstützungsprogrammen auferlegt, um das Vereinswesen finanziell zu unterstützen und einen Beitrag für den Erhalt des vielfältigen Vereinswesens im Breiten- und Spitzensport zu leisten.

Neben der Förderung der Vereine wurde ein Förderprogramm für hessische Verbände mit einem Gesamtvolumen von fünf Millionen Euro aufgelegt. Aktuell sind Anträge in Höhe von mehr als 3,5 Millionen Euro in der finalen Prüfung. Das Programm hat zum Ziel, den coronabedingten Gefahren für die Strukturen der Verbände zu begegnen. Unterstützungsbedarf für die Verbände entsteht insbesondere durch coronabedingt entgangene Einnahmen im Kontext des Betriebes von Bildungsstätten und Sportschulen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema