In der Landesliga-Mannschaft der Hünfelder Handballer gibt es mehrere Corona-Fälle.
+
In der Landesliga-Mannschaft der Hünfelder Handballer gibt es mehrere Corona-Fälle.

Keine Symptome

Vier Corona-Fälle in Landesliga-Mannschaft der Hünfelder Handballer

In der Landesliga-Mannschaft der Hünfelder Handballer gibt es mehrere Corona-Fälle. Dies bestätigte Abteilungsleiter Konstantin Neuhann gegenüber unserer Zeitung.

Hünfeld - Betroffen sind laut Abteilungsleiter Konstantin Neuhann aktuell zwei Spieler der Ersten Mannschaft sowie zwei Personen aus dem Betreuerstab. Nachgewiesen waren die Infektionen mit dem Coronavirus – Stand Freitagabend – mit Schnelltests, die Bestätigung durch PCR-Tests stand noch aus.

Wo die Infektionen herkommen könnten, kann der Abteilungsleiter nicht sagen. Alle Betroffenen seien geimpft, es gehe ihnen gut, keiner zeige zur Zeit Symptome, berichtet Neuhann. (Mit dem Corona-Ticker für den Landkreis Fulda bleiben Sie auf dem Laufenden)

Corona: Vier Fälle in Landesliga-Mannschaft der Hünfelder Handballer

„Wir wollen aber kein Risiko eingehen und haben trotz Impfung das Training erst einmal eingestellt“, so der Abteilungsleiter. Getestet wurden auch die Spieler der Zweiten Mannschaft sowie das Damenteam. Alle Tests seien negativ ausgefallen. Während beide Männerteams an diesem Wochenende spielfrei haben, sind die Frauen heute in der Bezirksliga A beim TSV Grebenhain im Einsatz.

Hünfelds Landesliga-Mannschaft spielt planmäßig erst wieder am Samstag, 11. Dezember, beim TSV Wollrode. (sko)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema