Ab August darf in Osthessen wieder gekickt werden.
+
Ab August darf in Osthessen wieder gekickt werden.

Freude in Osthessen

Ab 1. August rollt der Fußball: Corona-Beschränkungen des Spiel- und Trainingsbetriebs aufgehoben

Mannschafts- und Schulsport ist in Hessen ab August wieder ohne Einschränkungen möglich, teilte das Land Hessen am Donnerstag mit. Somit können auch Fußballspiele und Trainingseinheiten schrankenlos stattfinden.

  • Der Mannschafts- und Schulsport in Hessen darf ab August wieder ohne Einschränkungen ausgeübt werden.
  • Somit können auch Fußballspiele und Trainingseinheiten wieder problemlos stattfinden.
  • Wir haben Fußballtrainer in der Region gefragt, wie sie die Entscheidung finden.

Fulda - „Wir freuen uns, dass wir von unserem Innenminister Peter Beuth nun grünes Licht für die Ausübung unseres geliebten Fußballsports erhalten haben. Somit steht einer geregelten Vorbereitung der kommenden Saison nichts mehr im Wege. Bei aller Euphorie sollte uns jedoch bewusst sein, dass die Gefahr der Verbreitung des Coronavirus noch nicht gebannt ist und wir außerhalb des Platzes die installierten Hygienemaßnahmen weiterhin verantwortungsbewusst durchführen müssen“, erklärte Stefan Reuß, Präsident des Hessischen Fußball-Verbands.

Stefan Reuß weiter: „Wir hatten besonders in den vergangenen Tagen zahlreiche Anfragen zum Thema der Testspiele im Rahmen einer Saisonvorbereitung. Stets waren unsere Vereine auf der Suche nach praktikablen Lösungen und verhielten sich vorbildlich im Sinne der Hygienemaßnahmen und behördlichen Vorschriften. Für dieses geduldige Handeln möchte ich mich bei unseren hessischen Fußballvereinen herzlich bedanken.“

Fußball in Osthessen: Pokalrunden beginnen am 1. August

Schon in einer Woche kann es also mit Freundschafts- und Pokalspielen losgehen. Fuldas Pokalspielleiter Gerhard Wiegand will ab dem 1. August mit der neuen Pokalrunde beginnen. Die erste Runde (Auslosung am Dienstag) soll im Zeitfenster des 1. bis 8. August durchgeführt werden, die zweite vom 9. bis 20. August und die dritte vom 21. August bis 2. September. Damit gehen bereits drei Pokalrunden über die Bühne, bevor der Ligabetrieb am Wochenende des 5. und 6. September offiziell startet. Gleichzeitig bedeutet das auch, dass die neue Pokalrunde 2020/21 startet, bevor die alte 2019/20 beendet ist. Das Endspiel soll am 22. August steigen – der Spielort ist noch offen –, weitere Begegnungen müssen entsprechend früher durchgezogen werden.

Schlüchterns Pokalspielleiter Harald Maienschein hat derweil die Halbfinalspiele der Pokalrunde 2019/20 angesetzt. Am 18. August (19 Uhr) findet zwischen der SG Schlüchtern und der SG Freiensteinau das erste Halbfinale statt, das zweite zwischen der SG Oberzell/Züntersbach und der SG Bad Soden am gleichen Tag um 19.30 Uhr. Das Endspiel steigt am 21. August (19 Uhr) auf der Auwiese in Schlüchtern.

Fußballtrainer reagieren positiv auf Entscheidung des Landes Hessen

Mario Rohde, Abteilungsleiter von Hessenligist Hünfelder SV.

Mario Rohde, Abteilungsleiter von Hessenligist Hünfelder SV: „Gerade für jeden Fußballer ist es wichtig, endlich wieder spielen zu dürfen. Die Pause war unendlich lang und hat sich gerade am Ende gezogen wie Kaugummi. Wenn es am 1. August wieder losgehen darf, wird es sich anfühlen wie bei einem Pferderennen, wenn das Pferd endlich aus der Box starten darf. Wir haben an diesem Tag schon vor, gegen den Regionalligisten Eintracht Stadtallendorf ein Testspiel zu bestreiten. Grundsätzlich muss ich sagen, dass der Hessische Fußball-Verband in Bezug auf die Spielpause genau richtig gehandelt hat.“

Michael Jäger, Trainer von Gruppenligist SG Oberzell/Züntersbach.

Michael Jäger, Trainer von Gruppenligist SG Oberzell/Züntersbach: „Ich war ein wenig überrascht – natürlich im positiven Sinn. Es ist einfach schön, in einer Woche mit der gesamten Mannschaft auf dem Platz zu stehen. Aktuell trainieren wir in Kleingruppen. Vergleichbar mit einem ‚normalen‘ Mannschaftstraining sind diese Einheiten allerdings nicht. Viel geändert in puncto Vorbereitung hat sich nicht, da wir auf Lockerungen spekuliert und Testspiele im Vorfeld ausgemacht haben. Bei der Ansetzung des Pokalspiels hat sich nichts geändert; der 18. August stand bereits vor der Bekanntgabe der Lockerungen fest.“

Daniel Rother, Spielertrainer von Mitte-Kreisoberligist SV Hofbieber.

Daniel Rother, Spielertrainer von Mitte-Kreisoberligist SV Hofbieber: „Endlich können wir wieder Vollgas im Training geben. Die ewige Ungewissheit nagt an einem, wenngleich wir seit einigen Wochen bereits wieder zweimal pro Woche auf dem Platz stehen. Dass wir direkt zu Beginn den Höhepunkt im Viertelfinale des Kreispokals gegen die Barockstadt haben, ist ein schönes Zubrot und für meine Jungs ein geiles Event. Da es mit das erste Pflichtspiel der Region sein wird, denke ich, dass viele Zuschauer kommen würden. Ich hoffe deshalb, dass Besucher bis dahin zugelassen werden.“ (kol, mic, tok)

Lesen Sie hier: Louis Schaub vor Wechsel zu Hannover 96. Und: HSV leiht Louis Schaub vom 1. FC Köln bis Saisonende aus. Außerdem: Stadion Johannisau wird für die Regionalliga aufgerüstet.

Das könnte Sie auch interessieren