Sebastian Kehl hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund bis 2022 verlängert.
+
Sebastian Kehl ist bei Borussia Dortmund Top-Kandidat für die Nachfolge von Michael Zorc.

Nachfolger von Michael Zorc

Wird Kehl Sportdirektor beim BVB? Das sagt der Lahrbacher selbst

Wird der Lahrbacher Sebastian Kehl neuer starker Mann bei Borussia Dortmund? Jetzt hat sich Kehl selbst geäußert.

Dortmund/Lahrbach - Sebastian Kehl hat sein Interesse bekräftigt, bei Borussia Dortmund im Sommer 2022 die Nachfolge von Michael Zorc als Sportdirektor anzutreten. „Insgesamt traue ich mir die Aufgabe natürlich zu und bin davon überzeugt, dass ich das gut regeln kann“, sagte der Lizenzspielerchef und ehemalige Kapitän des Fußball-Bundesligisten.

Clubchef Hans-Joachim Watzke hatte zu Wochenbeginn im Fachblatt „Kicker“ eine Entscheidung in der Personalie im ersten Halbjahr 2021 angekündigt. Obwohl der 40-jährige Kehl als Favorit gilt, wollte sich der BVB-Geschäftsführer noch nicht festlegen.

„Am Ende des Tages benötige ich eine klare Sicht darauf, ob Sebastian ab 2022 das komplette Geschäft abbilden kann“, sagte Watzke. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema