Das Lauftreff-Team um Anja Hilpert (vorne links) veranstaltet am 18. September den 1. VorderRhöner, einen 39-Kilometer-Marsch durch das Hessische Kegelspiel.
+
Das Lauftreff-Team um Anja Hilpert (vorne links) veranstaltet am 18. September den 1. VorderRhöner, einen 39-Kilometer-Marsch durch das Hessische Kegelspiel.

1. VorderRhöner am 18. September

39 Kilometer in 10 Stunden: 20 Frauen aus Eiterfeld organisieren Mega-Wanderung in der Rhön

  • Sabine Kohl
    VonSabine Kohl
    schließen

50 oder 100 Kilometer am Stück laufen, in 12 oder 24 Stunden, das ist das Konzept der Megamärsche, die immer häufiger in Deutschland werden. Ganz so weit soll es beim 1. VorderRhöner des VfL Eiterfeld nicht gehen. 39 Kilometer laufen die Teilnehmer am 18. September in zehn Stunden. Die Veranstalterinnen erläutern ihr Konzept. 

Eiterfeld - „Vor zwei Jahren bin ich mit meiner Schwester Karolin den Megamarsch in Erfurt gelaufen“, erzählt Anja Hilpert, Ideengeberin des geplanten Laufevents des VfL Eiterfeld. Eine anspruchsvolle Strecke, selbst für geübte Läufer, wie Hilpert berichtet. Doch die 51-Jährige war angefixt – und gab das Megamarsch-Virus an ihre Teamkolleginnen vom Eiterfelder Lauftreff weiter.

„Die vielen Leute, die von überall herkommen, die netten Bekanntschaften und die Herausforderung, die man gemeinsam meistert, das macht für mich die Faszination der Märsche aus“, berichtet Anja Hilpert. (Lesen Sie hier: Extremläufer Sascha Gramm aus Hainzell wird im Schwarzwald von Kühen gejagt)

39 Kilometer in 10 Stunden: Lauftreff-Frauen aus Eiterfeld organisieren Mega-Wanderung in der Rhön

Die Lauftreff-Frauen ließ die Idee nicht mehr los, ein solches Laufereignis auch in Osthessen, im Landkreis Fulda, zu organisieren. Per Mund-zu-Mund-Propaganda wurde die Idee weitergetragen. Mittlerweile besteht die Truppe aus 20 ambitionierten Läuferinnen.

Für den Lauf, eine Mischung aus Walken und Joggen, wie die Organisatorinnen berichten, üben die Frauen bereits fleißig. Denn selbst mitlaufen möchten sie – sofern möglich – schon. Einmal in der Woche legt die Gruppe 12 bis 13 Kilometer zurück – und aktuell samstags eine Extraschicht ein.

Anmeldung

Der 1. VorderRhöner startet am Samstag, 18. September, um 8 Uhr am Sportplatz in Eiterfeld. 39 Kilometer haben die Teilnehmer zu absolvieren – möglichst innerhalb von zehn Stunden. Verpflegungsstationen auf der Strecke werden eingerichtet. Anmeldeschluss ist der 21. August. Anmeldungen sind möglich über die Homepage des VfL Eiterfeld (vfl-eiterfeld.de).

Bereits im vergangenen Jahr, als der Erfurter Megamarsch wegen der Pandemie abgesagt worden war, hatten die Frauen ihren eigenen Marsch veranstaltet. 38 Kilometer ging es über den Soisberg, Hohenroda, Point Alpha, den Gehilfersberg zurück zum Sportplatz in Eiterfeld, der auch Start und Ziel des 1. VorderRhöners sein wird. Über die Gedenkstätte Point Alpha wird auch die Mega-Wanderung führen sowie durch zahlreiche Waldstücke des Hessischen Kegelspiels.

Der VfL Eiterfeld freut sich über das Engagement der Läuferinnen. „Unser Motto lautet ohnehin, mehr Breite zu generieren. Wir dürfen nicht nur auf Fußball setzen“, heißt es aus dem Vorstand.

Das könnte Sie auch interessieren