1. Fuldaer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Lust auf Budenzauber!? Eine Übersicht der Hallenturniere

Erstellt:

Von: Steffen Kollmann

Mark Zentgraf (links) gewann das letzte Reinhold-Völker-Turnier mit Horas. Nun ist er mit Hünfeld dabei.
Mark Zentgraf (links) gewann das letzte Reinhold-Völker-Turnier mit Horas. Nun ist er mit Hünfeld dabei. © Charlie Rolff

Alle Fuldaer Seniorenteams befinden sich seit Samstag in der Winterpause, doch eine lange Zeit des Ausruhens gibt es nicht. Anders als in den vergangenen beiden Jahren gibt es nämlich wieder viele Hallenturniere – und die Vereine haben richtig Lust auf Budenzauber.

FV Horas

Das Reinhold-Völker-Gedächtnisturnier in der Fuldaer Heinrich-Gellings-Halle war vor der Corona-Pandemie eine feste Institution. Seinen Reiz scheint der Cup nicht verloren zu haben – denn mit 20 Mannschaften nehmen vom 5. bis 7. Januar vier mehr Teams teil als in den vergangenen Jahren. Um 1000 Euro Preisgeld bei der 19. Auflage des Turniers kämpfen neben Titelverteidiger und Ausrichter Horas die Verbandsligisten Hünfeld und Barockstadt II sowie Thalau, FT Fulda, Kressenbach/Ulmbach, Rückers, Bimbach, Pilgerzell, Dipperz/Dirlos, Edelzell/Engelhelms, Müs, Löschenrod, Borussia Fulda, Frischauf Fulda, Türkischer SV Fulda, TV Neuhof, Marbach/Dietershan, Germania Fulda II sowie der fränkischen Kreisklassist DJK Unterweissenbrunn. Die Vorrunde steigt am Donnerstag- und Freitagabend, die Finalrunde am Samstag, wie torgranate.de berichtet.

SV Großenbach

Einen Tag später, am 8. Januar, geht es in der Hünfelder Kreissporthalle um den Adolf-Böhning-Gedächtnispokal. Wie gewohnt zehn Mannschaften nehmen an der 35. Auflage teil: Auch hier ist der Hünfelder SV am Start, der von Mackenzell, Wölf, Michelsrombach/Rudolphshan, Roßbach, Soisdorf/Rasdorf, Burghaun, Dittlofrod/Körnbach, Kirchhasel und Gastgeber Großenbach herausgefordert wird.  

Gemeinde Eichenzell

In der Eichenzeller Kreissporthalle geht es am Sonntag, 8. Januar, ebenfalls rund, wenn die Vereine der Gemeinde Eichenzell ihren Hallenkönig suchen. Titelverteidiger Lütter, Eichenzell, Kerzell, Rothemann, Löschenrod, Welkers und Büchenberg nehmen teil und haben sich zu einer tollen Aktion entschlossen: Der Erlös geht geteilt an das Kinderhospiz „Kleine Helden“ Osthessen sowie den 6-jährigen Jayden aus Flieden, der mit seiner Familie nach einem schweren Schicksalsschlag dringend Hilfe benötigt.

Kreismeisterschaften

An den Kreismeisterschaften ist das Interesse deutlich geringer als an den Freundschaftsturnieren – womöglich auch deshalb, weil dort unter Futsalregeln gespielt wird. Lauterbach/Hünfeld sagte frühzeitig ab, der Kreis Fulda überlegt noch. „Am 20. Dezember gibt es eine endgültige Entscheidung. Bei einer Abfrage war die Resonanz aber eher negativ“, sagt Kreisfußballwart Thorsten Beck. In Schlüchtern wird gespielt: Insgesamt 19 Vereine bestreiten an drei Spieltagen zunächst die Vorrunde, ehe beim Masters der Nachfolger des letzten Siegers Huttengrund gesucht wird. Der Kreis Hersfeld-Rotenburg spielt ebenfalls und kürt am Sonntag, 22. Januar, seinen Sieger in der Obersuhler Großsporthalle. Am Freitag werden die Gruppen ausgelost.

TSV Ransbach

In den Fuldaer Nachbarkreisen finden ebenfalls einige Turniere statt. Beispielsweise geht der beliebte Reserve-Cup des TSV Ransbach in seine 29. Auflage. In der Sporthalle Hohenroda nehmen erneut 40 Reserve-Mannschaften teil. Titelverteidiger ist Sorga/Kathus.

TSV Ilbeshausen

Der Vogelsberger Derbycup des TSV Ilbeshausen findet am Samstag, 7. Januar, immerhin zum neunten Mal in der Grebenhainer Sporthalle statt. Grebenhain/Bermuthshain gewann die bis dato letzte Auflage, ebenfalls mit dabei sind Ilbeshausen, Lauter, Kleinlüder/Hainzell, FSG und JSG Vogelsberg, Lauterbach, Nieder-Moos, Hartmannshain/Herchenhain/Burkhards und Lautertal..

Auch interessant