Laufen in kleinen Gruppen geht mittlerweile wieder - vielleicht genau die richtige Zeit, mit Freunden am virtuellen Fulda-Marathon teilzunehmen.
+
Laufen in kleinen Gruppen geht mittlerweile wieder - vielleicht genau die richtige Zeit, mit Freunden am virtuellen Fulda-Marathon teilzunehmen.

Präsenz trotz virtuellem Format

Fulda-Marathon mit Abschlussfeier am 12. September

  • Sabine Kohl
    VonSabine Kohl
    schließen


Der virtuelle Papperts-Fulda-Marathon soll nun doch nicht ganz ohne Präsenzveranstaltung ablaufen. Für den 12. September – der ursprüngliche Termin des diesjährigen Marathons - planen die Organisatoren eine Abschlussveranstaltung.

Fulda - „Wir haben uns das überlegt“, erläutert Jürgen Schuck, Vorsitzender der LG Fulda, die den Fulda-Marathon organisiert. „Ganz ohne ein Andenken an den Lauf 2021 sollen die Teilnehmer nicht nach Hause gehen.“

Schon im Januar hatten Schuck und sein Team den seit fast 30 Jahren stattfindenden Halbmarathon wegen der Corona-Pandemie erneut abgesagt – wie bereits 2020. Die Veranstalter wollten Planungssicherheit und waren nicht überzeugt, dass im September Laufveranstaltungen mit gut 2000 Teilnehmern möglich sein würden.

Fulda-Marathon mit Abschlussfeier am 12. September

Als Alternative gibt es den Marathon mit allen bekannten Strecken in virtueller Form. Wer teilnehmen möchte, kann sich auf der Homepage des Fulda-Marathons registrieren und seine gelaufenen Kilometer hochladen. (Lesen Sie hier: Absage auch in 2021 - Fulda-Marathon findet nicht statt)

„Jetzt wo es draußen warm ist, merken wir, dass die Läuferzahlen anziehen“, berichtet Jürgen Schuck. Mit den gut 2000 Startern, die üblicherweise am Fulda-Marathon teilnehmen, rechnet der LG-Vorsitzende nicht. „Aber ein paar Hundert sollen schon Spaß am Laufen finden, denn darum geht es ja“, so Schuck. Letztens habe er sogar einen Anruf eines regelmäßigen Teilnehmers aus Berlin bekommen. „Der freut sich jetzt, dass er auch von dort am Fulda-Marathon teilnehmen kann.“

Teilnehmermedaille und Gutscheine vom Sponsor

Und um noch einen zusätzlichen Anreiz zu setzen, gibt es für jeden, der sich registriert, kleine Präsente. „Mit unserem Sponsor, der Bäckerei Pappert, haben wir beschlossen, dass jeder eine Teilnehmermedaille, eine Pappert-Tasse sowie Gutscheine der Bäckerei bekommen soll, sagt der LG-Vorsitzende.

Und bei der Abschlussveranstaltung im September gibt es eine Verlosung – für alle Läufer, die den Weg ins Stadion in der Johannisau finden. „Insgesamt verlosen wir zehn Preise im Gesamtwert von 1500 Euro“, freut sich Schuck. In den Lostopf kommen am Sonntag, 12. September, die Startnummern aller anwesenden Teilnehmer.

Das könnte Sie auch interessieren