RhönEnergie Challenge auch 2021 virtuell
+
RhönEnergie Challenge endet am 17. Juli. (Archivfoto)

Handtuch-Ausgabe startet

RhönEnergie-Challenge auf der Zielgeraden: Anmelden und Mitlaufen noch bis zum 17. Juli möglich

Die diesjährige virtuelle RhönEnergie-Challenge endet am 17. Juli. Wer noch starten möchte, hat dazu also nur noch wenige Tage Gelegenheit.

Fulda - Die zweite Ausgabe der virtuellen RhönEnergie-Challenge „fand erneut regen Zuspruch“, wie die Pressestelle der RhönEnergie Fulda mitteilt. Im Vergleich zur Challenge im vergangenen Jahr können alle läuferischen Aktivitäten hochgeladen werden, sodass Firmen, Schulen und Vereine in einen Wettstreit treten können. Die Werte veröffentlicht der Veranstalter auf seiner Website.

Die Teilnahme kostet fünf Euro, wovon zwei Euro dem guten Zweck zugeführt werden, unter anderem der FZ-Spendenaktion „Ich brauche deine Hilfe!“. Dafür kann man so viel laufen, wie man möchte und nebenbei ein spannendes Rätsel lösen: Auf jeder der 17 vorgeschlagenen Routen lässt sich die Antwort auf eine Frage finden, deren Beantwortung zu einem Lösungswort führt. Unter den Teilnehmern werden Sachpreise verlost.

Fulda: Anmeldung für die RhönEnergie-Challenge nur noch bis 17. Juli möglich - Laufen und spenden

Daneben erhalten alle Teilnehmer „ein wertiges Handtuch des Hauptsponsors RhönEnergie Fulda“, so die Pressestelle weiter. Die Handtücher werden in der kommenden Woche im Fuldaer Freibad Rosenau (Jahnstraße 2) ausgegeben und zwar vom 21. bis zum 24. Juli. Die Ausgabezeiten sind Mittwoch bis Freitag von 15 bis 19 Uhr und am Samstag von 10 bis 13 Uhr.

Für Schulen, Gruppen und Vereine besteht die Möglichkeit, nach Anmeldung und der Handtuchregistrierung online die Handtücher gesammelt abzuholen. Zuvor müssen an die Mail-Adresse handtuchausgabe@re-fd.de der Name des Teams und eine Liste der teilnehmenden Personen gesandt werden.

Wer noch mitlaufen möchte, kann sich auf der Website des Ausrichters anmelden. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren