Der 15-jährige Benjamin Koch holte bei seiner ersten DM-Teilnahme Rang 15 im Speedklettern.
+
Der 15-jährige Benjamin Koch holte bei seiner ersten DM-Teilnahme Rang 15 im Speedklettern.

Trotz Verletzung

Benjamin Koch aus Fulda schafft es bei Speedkletter-DM dreimal in die Top 20

Kletterer Benjamin Koch vom DAV Fulda hat am Deutschen Jugendcup der Disziplinen Lead- und Speedklettern teilgenommen. Außerdem startete der 15-Jährige als einer der jüngsten Teilnehmer bei der Deutschen Meisterschaft im Speedklettern. In allen Wettkämpfen platzierte er sich in den Top 20.

Fulda - Der Deutsche Jugendcup (DJC) erstreckt sich über sechs Wettkämpfe, jeweils zwei in den Disziplinen Bouldern, Lead und Speed. Benjamin Koch vom DAV Fulda trat in der Jugend A bei den jeweils ersten Wettkämpfen im Lead- und Speedklettern an.  Beide Wettkämpfe wurden an nur einem Tag ausgetragen – eine besondere Herausforderung für die jungen Sportler.

Koch hatte auf Grund seines Titels als westdeutscher Vizemeister im Speedklettern 2020 einen festen Startplatz für die gesamte DJC-Serie.  Wegen einer Verletzung war die Vorbereitung für den 15-Jährigen nicht optimal verlaufen. Erst kurz vor dem Wettkampf hatte festgestanden, dass er überhaupt teilnehmen kann.

Fulda: Benjamin Koch schafft es bei Speedkletter-DM dreimal in die Top 20

Trotz des Trainingsrückstands kam Benjamin Koch gut in den Lead-Wettkampf, der am Vormittag startete, und beendete ihn auf Platz 19. Nachmittags stand der Speed-Wettkampf auf dem Programm. Hier qualifizierte sich Koch für das Achtelfinale, das im K.-o.-System ausgetragen wurde. Gegen den späteren Sieger des Wettkampfs musste er sich trotz einer guten Zeit von 9,795 Sekunden an der 15 Meter hohen Wand geschlagen geben und belegte am Ende Rang 13.

Hintergrund: Klettern in den Ferien

Drei jeweils viertägige Sommerklettercamps bietet das DAV-Kletterzentrum Fulda in den Sommerferien an. Mitmachen können Kinder zwischen 8 und 14 Jahren.  An vier aufeinanderfolgenden Tagen, jeweils von 9 bis 13 Uhr, bringen die Trainer der DAV-Sektion Fulda den Kindern in kleinen Gruppen die ersten Schritte an der Kletterwand näher. Dazu gehören zunächst die verschiedenen Kletter- und Sicherungstechniken, bevor der Nachwuchs dann selbst zu seiner ersten Tour in luftige Höhen aufbricht. Teamspiele zwischendurch lockern das sportliche Programm auf. 

Anmeldungen zu den Kursen (Zeiträume: 26. bis 29. Juli, 9. bis 12. August sowie 23. bis 26. August) sind ab sofort über die Homepage des Kletterzentrums möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 140 Euro, für DAV-Mitglieder 120 Euro . Weiterhin ist nach der Corona-Pause das reguläre Kursangebot des Kletterzentrums wieder gestartet. Neu im Programm sind dabei spezielle Auffrischungskurse für alle, die nach der langen Kletterpause sicher wieder einsteigen wollen. Ohne Vorkenntnisse lässt sich der Boulderraum nutzen.

Wenige Wochen später trat Benjamin Koch als einer der jüngsten Teilnehmer bei den Deutschen Meisterschaften im Speedklettern an. Erstmals ging der 15-Jährige bei der Herren-DM an den Start. Die Qualifikation begann nach einem Regenschauer, während der die Kletterer pausierten. Mit einer Zeit von 9,269 Sekunden über 15 Meter erreichte Koch das Achtelfinale. 

Im K.-o.-System verbesserte der Fuldaer seine Zeit noch mal auf 9,223 Sekunden, musste sich seinem Gegner in der Wand aber dennoch geschlagen geben. In der Gesamtwertung kam Benjamin Koch schließlich auf den 15. Platz und feierte damit einen gelungenen DM-Einstand.

Das könnte Sie auch interessieren