Maberzells Bundesligateam mit (von links) Quadri Aruna, Neuzugang Alexandre Cassin, Ruwen Filus, Trainer Qing Yu Meng und Fan Bo Meng.
+
Bereit für die Saison und die erste Aufgabe heute in Saarbrücken: Maberzells Bundesligateam mit (von links) Quadri Aruna, Neuzugang Alexandre Cassin, Ruwen Filus, Trainer Qing Yu Meng und Fan Bo Meng.

Tischtennis-Bundesliga

Hoffen auf das Doppel: Zum Saisonstart muss Maberzell heute Abend beim Vizemeister ran

  • Angelika Kleemann
    VonAngelika Kleemann
    schließen

Dem Doppel galt Priorität beim ersten gemeinsamen Training am Wochenende. Ob es allerdings im ersten Spiel der Tischtennis-Bundesliga dazu kommt, ist fraglich, denn der TTC Maberzell tritt heute (19 Uhr) beim Vizemeister Saarbrücken an.

Fulda - Die Stimmung beim Training in der Fuldaer Wilmington-Halle ist locker, von Nervosität keine Spur, Neuzugang Alexandre Cassin fühlt sich im Kreise seiner neuen Vereinskollegen gleich wohl. Druck ist nicht zu spüren, denn Wunderdinge werden heute Abend vom Team keine erwartet, auch wenn der 3:2-Heimcoup im Hinspiel der vergangenen Saison gezeigt hat: Nichts ist unmöglich.

„Saarbrücken ist der Favorit“, daran lässt Qing Yu Meng keinen Zweifel. Seit Tagen knobelt der Cheftrainer an der Aufstellung. Er geht davon aus, dass die Saarländer ohne Spitzenmann Shang Kun auflaufen werden. „Der spielt bestimmt für Shanghai bei den Chinesischen Meisterschaften“, mutmaßt Meng und sieht darin einen kleinen Vorteil für den TTC.

Tischtennis-Bundesliga - TTC Maberzell aus Fulda spielt gegen Vizemeister

Somit dürfte klar sein, dass Patrick Franziska, Silbermedaillengewinner von Tokio mit der Mannschaft und seit dem Wochenende frisch vermählt, die Spitzenposition einnehmen dürfte. „Patrick ist der einzige von Saarbrücken, der gut gegen Abwehr spielt“, analysiert Meng und wird bei der Aufstellung versuchen, dass es nicht zur Paarung gegen Fuldas Abwehr-Ass Ruwen Filus kommt.

So viel zur möglichen Taktik. Aber klar ist, Maberzell muss über sich hinauswachsen, um zu punkten, denn auch Saarbrückens Darko Jorgic und Tomas Polansky, der vor einigen Tagen Filus bei den Ungarn Open bezwang, sind Spitzenkräfte. (Lesen Sie hier: Tischtennis-Vereine im Kreis Fulda melden meist rege Beteiligung nach Restart)

Erstes Spiel der Tischtennis-Bundesliga: TTC Maberzell tritt gegen Saarbrücken an

Maberzell ist in dieser Saison durch die Verpflichtung des Franzosen Alexandre Cassin stärker und vor allem weniger ausrechenbar geworden. Allerdings muss die Einzelbilanz der Spitzenleute stimmen. Dabei sind besonders Quadri Aruna und Ruwen Filus gefordert. Beide waren bei den Ungarn Open in Budapest noch nicht in Topform. Den besten Eindruck dort hinterließ Fan Bo Meng mit seinem Achtelfinaleinzug. Cassin, der ebenfalls gemeldet hatte, verzichtete wegen Rückenbeschwerden. Die seien inzwischen behoben, seit einigen Tagen sei er fit und bereit für seinen ersten Einsatz im Maberzeller Trikot, möglichst im Einzel und Doppel.

Das könnte Sie auch interessieren