Ein Mann spielt mit einer PlayStation 4. Der Controller ist groß zu sehen.
+
Virtuell nimmt der Heimatfußball jetzt Fahrt auf beim E-Sports-Cup der Torgranate.

40 Teams sind dabei

PlayStation statt Sportplatz: Torgranate veranstaltet E-Sports-Cup in Osthessen

Das Leder steht im Amateursport weiterhin still. Virtuell hingegen wird sich das ändern, denn das Portal torgranate.de richtet in Zusammenarbeit mit atzert:weber einen E-Sports-Cup aus, der am Freitag Fahrt aufnimmt. Dabei duellieren sich 40 Teams auf der PlayStation4 im Spiel FIFA 20. Den drei Erstplatzierten winkt ein Preisgeld von insgesamt 500 Euro.

Fulda - Breit gefächert kommen die Mannschaften daher, denn neben den heimischen Vertretungen aus Osthessen gesellen sich einige Nordhessen sowie gar ein Team aus Gelnhausen und aus Westthüringen hinzu.

Der Ablauf des E-Sports-Cup ist derweil schnell erklärt: Die Mannschaften wurden in zehn Vierergruppen gelost, jeweils der Gruppensieger und die sechs besten Gruppenzweiten gelangen in das Achtelfinale. Um sich dafür zu qualifizieren, haben die Spieler an den kommenden drei Wochenenden in Hin- und Rückspiel die Chance, Punkte zu ergattern.

„Wir sind sehr gespannt, wie das Turnier ablaufen wird, da jenes Thema völliges Neuland für uns ist“, betonen die Verantwortlichen der Torgranate, die sich einzig an bereits stattfindenden Turnieren orientieren können und daraus erste Schlüsse zu der Mannschaftsstärke der teilnehmenden Aktiven ziehen.

E-Sports-Cup Logo

„Nach dem ersten Wochenende können wir mit ersten Prognosen aufwarten. Deshalb sind wir gespannt, wer eine Duftmarke setzen kann“, schildert das Torgranate-Team, die sich auf spannende sieben Wochen freuen: „Durch die anhaltende Pause im Amateursport haben wir Handlungsbedarf gesehen. Viele Sportler haben Interesse, ihr Können an der Konsole zu zeigen. Das Echo zeigt uns, dass die Teams brennen und endlich loslegen wollen. Wir können somit die Wochenenden für viele Fußballer etwas angenehmer gestalten, obwohl sich das Geschehen nur auf dem virtuellen Rasen abspielt.“

Selbstverständlich dürfen bei den Begegnungen auch die Fans nicht fehlen. Um einen Spieltag auch zu einem Feiertag zu machen, können alle interessierten Zuschauer über das Streaming-Videoportal twitch.tv sich live in die Partien einwählen.

tok

Gruppen und Teilnehmer

Gruppe A

FC Körle

SG Freiensteinau

SG Rückers

KSV Niesig

Gruppe B

SG Cornberg/Rockensüß/Königswald

SV Gläserzell

SV Hellas Michelsrombach

Schiedsrichtervereinigung Lauterbach/Hünfeld

Gruppe C

SG Bellings/Hohenzell

FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen

SG Schlüchtern

SG Frieda/Schwebda/Aue

Gruppe D

BeSecondToNone (SG Müs/Großenlüder)

FC Germania Wächtersbach

FSV Dörnberg

SV Ehlen

Gruppe E

SC Edermünde

SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach

FSG Dipperz/Dirlos

SG Aulatal

Gruppe F

SSV Witzenhausen

SC Motten

SG Elbetal

SV Hofbieber

Gruppe G

SG Festspielstadt

1. FC Nüsttal

SV Espenau

FC Heinebach

Gruppe H

SG Distelrasen

SG Bremen/Rhön

SV Weidenhausen

TSV Künzell

Gruppe I

SV Burghaun

SG Reulbach/Brand

FT Fulda

SV Nieder-Moos

Gruppe J

SG Rotenburg/Lispenhausen

JFV Aulatal

SG Marborn

Rasdorfer SC

Das könnte Sie auch interessieren