Der Armenhöfer Maximilian Heres ist Siebter in der MSR Motocross Meisterschaft geworden.
+
Der Armenhöfer Maximilian Heres ist Siebter in der MSR Motocross Meisterschaft geworden.

Rennen in Geisleden

Armenhöfer wird Siebter in MSR Motocross Meisterschaft

Der Armenhöfer Maximilian Heres hat seine beiden Läufe beim letzten Saisonrennen der MSR Motocross Meisterschaft im thüringischen Geisleden auf Platz zwölf beendet. In der Meisterschaft wurde er in seiner Klasse Gesamtsiebter.

Armenhof - Bei besten Wetterbedingungen hatten die Fahrer am Anfang eine perfekte Strecke. Dies änderte sich im Laufe des Tages zunehmend. Mit dabei war auch der Armenhöfer Maximilian Heres, der hier in der Klasse MX 2 Jugend mit seiner 125ccm Ktm für den MSC Meckbach sowie das RidersStore Team Meckbach und das Kosak Racing Team Essingen an den Start ging.

Das Zeittraining fuhren die MX 2 Jugendklasse noch alleine, wo Heres auf Startplatz sechs fuhr. Die beiden Rennläufe wurden zusammen mit der MX 2 National Klasse gefahren, sodass am Startgatter 31 Fahrer standen. Beide Läufe beendete Heres auf Platz zwölf, was in der Tageswertung Platz elf war. In der Klasse MX 2 Jugend wurde er in der Tageswertung Sechster. Somit beendete Heres seine MSR Motocross Meisterschaft in der Klasse MX 2 Jugend als Gesamtsiebter. (Lesen Sie auch: Eishockey: Luchse Lauterbach siegen souverän im Ligapokal Hessen)

MSR Motocross Meisterschaft: Maximilian Heres wird Siebter

Bevor die Winterpause kommt, geht es am Wochenende zum letzten Lauf zur Motocross-Hessencup-Meisterschaft zum AMC Langgöns in Langgöns. Der Günther-Leibrock-Ring ist mit 17 Sprüngen beziehungsweise Tables gespickt und hat so einen Supercross-ähnlichen Charakter. Die Streckenlänge beträgt etwa 1600 Meter und besteht aus einem harten, lehmigen Untergrund.

Maximilian Heres geht hier ebenfalls in der Klasse MX 2 bis 18 Jahre für den MC Nüsttal, das Böckelser Blechschuster Team, Kosak Racing Essingen und das RidersStore Team Meckbach an den Start.

Das könnte Sie auch interessieren