Kaley Cuoco will Pferd kaufen

Nach Olympia-Skandal: „Big Bang Theory“-Star greift Fünfkämpferin Annika Schleu an - „Schande“

  • Ann-Katrin Hahner
    VonAnn-Katrin Hahner
    schließen

Der Reit-Skandal bei Olympia um die deutsche Fünfkämpferin Annika Schleu ging um die Welt. Jetzt meldet sich eine prominente Stimme aus den USA zu Wort: „Big Bang Theory“-Star Kaley Cuoco attackiert Schleu und Bundestrainerin Kim Raisner - und macht ein überraschendes Angebot.

Kalifornien - Schauspielerin Kaley Cuoco ist ein großer Tier- und vor allem Pferdefan: Wer der 35-Jährigen auf Instagram folgt, findet dort zahlreiche Bilder und Videos der passionierten Reiterin mit den Tieren. Zudem ist die Schauspielerin mit Pferdetrainer Karl Cook verheiratet. Das Paar besitzt nach eigenen Angaben 25 Pferde auf ihrer Farm in Los Angeles.

Die könnten bald Zuwachs bekommen. Denn Cuoco bot kürzlich in einer Instagram-Story an, Saint Boy zu kaufen. Das Pferd war der deutschen Fünfkämpferin Annika Schleu bei den Olympischen Spielen in Tokio zugelost worden, dem Gespann war allerdings kein glücklicher Auftritt beschieden. (Lesen Sie hier: Nach Olympia-Drama - So geht es Pferd Saint Boy)

Olympia: Kaley Cuoco will nach Skandal in Tokio Pferd Saint Boy kaufen - Wut auf Annika Schleu

Während das Pferd im Wettkampf mehrfach verweigerte und damit Schleus Chancen auf die Gold-Medaille schwanden, spielten sich vor den Kameras Szenen ab, die die ganze Welt in Aufruhr versetzten. Angefeuert von den Worten von Bundestrainerin Kim Raisner („Hau mal richtig drauf! Hau drauf!“) traktiere die weinende und verzweifelte Schleu Saint Boy mehrfach mit Sporen und Gerte.

Kritik in Richtung Fünfkämpferin Annika Schleu: „Big Bang Theory“-Star Kaley Cuoco reagierte wütend auf den Olympia-Auftritt der Deutschen.

Zwar gab Schleu inzwischen in einem Interview mit der Zeit zu, dass sie den Wettkampf eher hätte abbrechen müssen, gegen den Vorwurf der Tierquälerei wehrte sich die Fünfkämpferin allerdings. Dieses Verhalten zog nun den Zorn von Cuoco auf sich. Der Star von „Big Bang Theory“ und „The Flight Attendant“ wetterte in ihrer Instagram-Story gegen Schleu.

Schauspielerin Kaley Cuoco schaltet sich nach Olympia-Skandal ein

„Ekelhaft auf allen Ebenen. Das ist nicht unser Sport. Das repräsentiert nicht unseren Sport. Diese Reiterin und ihre Trainerin sind eine Schande“, schreibt Cuoco unter ein Bild, auf dem Schleu mit Saint Boy zu sehen ist. Cuoco weiter: „Ich sehe es als meine Pflicht an, diese Schande zu kommentieren. Das ist nicht Olympisches Springreiten. Das ist eine ekelhafte, missbräuchliche Repräsentation unserer Sportes ohne jegliche Klasse. Dieses Team sollte sich schämen.“ (Lesen Sie hier: Berufsreiter macht Bundestrainerin Raisner schwere Vorwürfe)

Schleu und das deutsche Team hätten ihr Land mit dem Verhalten bei den Olympischen Spielen nicht stolz gemacht. „Möge Gott Mitleid mit jedem Tier haben, dass mit euch in Kontakt kommt“, schreibt Cuoco. Ihren Post lässt die „Big Bang Theory“-Darstellerin aber mit einem hoffnungsvollen Ausblick für Pferd Saint Boy enden.

„Ich kaufe dieses Pferd sofort und gebe ihm das Leben, das es haben sollte. Nennt mir euren Preis.“ Ob die Besitzer von Saint Boy sich bereits zu diesem Angebot geäußert haben, ist noch nicht bekannt. So emotional wie Cuoco auf den Vorfall reagierte, könnte es gut sein, dass ihr Mann und sie bald 26 Pferde ihr Eigen nennen.

Szenen, die weltweit Beachtung fanden: Eine verzweifelte Annika Schleu muss sich auf Pferd Saint Boy von ihren Gold-Träumen verabschieden.

Für Schleu und Raisner hat der Vorfall bei den Olympischen Spielen ein Nachspiel: Wie kürzlich bekannt wurde, hat der Tierschutzbund Strafanzeige gegen Schleu und Raisner gestellt.

Rubriklistenbild: © Matt Sayles, dpa

Das könnte Sie auch interessieren