+
Patrick Kalis mit seinem neuen Trikot.

Sechster Neuzugang für die kommende Saison

Patrick Kalis wechselt zum FSV Thalau

  • schließen

Gruppenligist FSV Thalau hat den sechsten Neuzugang für die kommende Saison bekanntgegeben. Patrick Kalis kommt von der SG Bad Soden, wie Vorstandsmitglied Paul Weichlein bestätigt, der den 29-Jährigen als „Wunschspieler“ bezeichnet.

Thalau - „Patrick ist der Stürmer für die Box, den wir gesucht haben. Thalau hat eine torgefährliche Mannschaft, den klassischen Stürmer für 10, 15 oder mehr Tore gab es in der Vergangenheit aber nicht“, so der künftige Trainer Meik Voll.

Kalis ist dagegen als Torjäger bekannt: Für Süd-Kreisoberligist Bad Soden II erzielte der 29-Jährige 17 Tore in 13 Spielen, davor ging er auch schon für den SV Salmünster, den SV Hauswurz, den SV Neuhof, Buchonia Flieden und die SG Huttengrund auf Torejagd – ein Hessenliga-Treffer (drei Spiele) und elf Tore (35 Spiele) in der Verbandsliga stehen zu Buche.

Noch einige Fragezeichen

„Es war nicht einfach, ihn zu bekommen, da er in Marborn baut und eine entsprechende Strecke nach Thalau hat. Aber zum Glück konnten wir ihn überzeugen“, freut sich Voll, der nun schon sechs Neuzugänge zur neuen Saison begrüßen darf. Nikolas Leinweber, Philipp Mötzung (SV Flieden II) Sebastian Schmidt (Thüringen), Sebastian Wasserka (Raum Dortmund) und Marcel Martinez (Spvgg. Bimbach) spielen ebenfalls künftig am Wittiggrund.

Keanu Banh (SG Barockstadt II), Aquiteme Landry (Spvgg. Hosenfeld), Silvan Gaul (TSV Rothemann) und Dzejlan Salkovic (SV Müs) gehen, dazu gibt es noch ein Fragezeichen. Ansonsten soll aber nicht mehr viel passieren: „Wir schauen noch, ob wir in der Breite nachlegen können.“

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema