Christina Sölch hat eine Apple Watch gewonnen.
+
Christina Sölch hat eine Apple Watch gewonnen.

Positives Feedback

Mehr als 26.500 Kilometer gelaufen: RhönEnergie-Challenge-Teilnehmer holen sich Handtuch ab

3453 registrierte Teilnehmer mit zusammen mehr als 26.500 Kilometern Laufleistung: Das ist das Fazit der diesjährigen virtuellen RhönEnergie Challenge. Die Teilnehmer haben nun nachträglich ihr Erinnerungshandtuch abgeholt.

Fulda - „Es wäre schade gewesen, wenn es in diesem Jahr wegen Corona überhaupt keine Challenge gegeben hätte.“ Dieses Statement einer Teilnehmerin deckt sich mit Kommentaren, die Mitarbeiterinnen der RhönEnergie Fulda von Aktiven zu hören bekamen.

Wie in den Vorjahren schenkte die RhönEnergie als Hauptsponsor der Veranstaltung den Läufern zur Erinnerung ein Handtuch, das man sich zu vorgegebenen Zeiten am Rosenbad abholen konnte. Davon machte etwa jeder zweite Teilnehmer Gebrauch.

DIe RhönEnergie-Challenge-Teilnehmer holen sich Handtuch ab

Natürlich habe sich der virtuelle Lauf von der Atmosphäre her vom gewohnten Großevent unterschieden. Doch dafür sei man bei der Wahl des Lauftermins und der Strecke sehr flexibel gewesen, so das Urteil der Läufer.

Als Extra hatte die RhönEnergie Fulda im Challenge-Monat September zwei Fotowände aufgestellt. Hier konnten die Laufteilnehmer für ein Bild posieren und mit Einsendung des Fotos an einem Gewinnspiel teilnehmen. Christina Sölch aus Künzell wurde im Losverfahren als Hauptgewinnerin ermittelt und nahm ihren Preis, eine Apple Watch, entgegen.

„Die hohe Zahl der Teilnehmer an der virtuellen RhönEnergie Challenge hat uns sehr gefreut“, kommentiert Martin Heun, Sprecher der Geschäftsführung. (lea) 

Das könnte Sie auch interessieren