Thomas Guy hat mit GW Fulda eine Aufgabe: die Klasse zu halten.
+
Thomas Guy hat mit GW Fulda eine Aufgabe: die Klasse zu halten.

BW Hünfeld mit zwei Neuen

Tennis Saisonvorschau: GW Fulda und Johannisau hoffen auf Ligaverbleib

Der Klassenerhalt hat absolute Priorität. Sowohl Verbandsligist GW Fulda als auch Gruppenligist TCB Johannisau legen ihren Fokus auf den Verbleib in der jeweiligen Liga. BW Hünfeld hat sich mit zwei Neuzugängen verstärkt und will sich in der oberen Tabellenhälfte platzieren.

GW Fulda (6er-Verbandsliga): „Unser Saisonziel kann nur der Klassenerhalt sein“, gibt Mannschaftsführer Falk Hartmann die Marschroute für die Saison vor. „Das wird eine große Aufgabe, die schwer zu realisieren sein wird, denn bei neun Mannschaften wird es drei Absteiger geben.“

Wer die größten Konkurrenten im Kampf um den Ligaverbleib sein werden, kann Hartmann noch nicht sagen. Die meisten Team der Liga kommen aus dem Rhein-Main-Gebiet und sind erfahrungsgemäß gut besetzt. Er sieht jedoch den Vorteil, dass die Grün-Weißen erst am zweiten Spieltag in die Saison einsteigen, dann mit einem Auswärtsspiel bei SW Frankfurt. „So können wir uns schon mal anschauen, wie die anderen Teams spielen. Anhand der Leistungsklassen sind wir jedenfalls absoluter Außenseiter“, so Hartmann.

Verstärken wollen sich die Fuldaer möglichst mit einem ausländischen Spieler, aufgrund der bestehenden Einreisebedingungen und der damit verbundenen Quarantänebestimmungen kann das jedoch problematisch werden. „Das gilt besonders für südamerikanische Spieler“, weiß Hartmann. „Doch dieses Problem haben alle Vereine. Deshalb werden die meisten Klubs wohl auf Spieler aus Europa zurückgreifen.“

Trotzdem ist die Stimmung gut und die Vorfreude auf die neue Punktrunde groß. „Wir sind frohen Mutes und freuen uns alle, dass die Saison stattfindet und wir das Privileg hatten, zumindest eingeschränkt trainieren zu können.“

(Lesen Sie hier: Viele Derbys für die Frauen-Tennisteams der Region)

BW Hünfeld (6er-Gruppenliga): Mit einer eingeschworenen Mannschaft gehen die Hünfelder in die neue Saison. „Wir spielen seit Jahren in dieser Truppe zusammen und haben uns mit zwei Neuzugängen verstärkt, die sportlich und menschlich sehr gut zu uns passen“, berichtet Mannschaftskapitän Lukas Münkel.

Neu bei den Blau-Weißen sind Andreas Weber und Alexander Körbel. Weber wechselte aus Kronberg nach Hünfeld und hat bereits in der Jugend für die Blau-Weißen aufgeschlagen. „Da haben wir ein starkes Eigengewächs zurückgeholt“, freut sich Münkel. Und auch der gebürtige Michelsrombacher Körbel (von GW Fulda) hat einen engen Bezug zu seinem neuen Verein. Mit diesem Team dürfte laut Münkel der dritte oder vierte Platz unter neun Mannschaften möglich sein, auch wenn ein Mannschaftstraining coronabedingt erst seit Anfang Juni möglich ist.


TCB Johannisau Fulda (4er-Gruppenliga): Teamkapitän Leon Schnarr ist die Vorfreude auf die neue Spielrunde anzumerken. „Wir freuen uns sehr auf die Saison und dass wir überhaupt spielen dürfen. Unser Ziel ist ganz klar der Klassenerhalt, denn die Erfahrungen zeigen, dass viel mehr nur schwierig möglich sein wird“, so Schnarr, der das Team von RW Vellmar als Favoriten auf Platz eins sieht.

Für den TCB stehen bis zu den Sommerferien nur zwei Spieltage auf dem Programm, denn nach dem Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Niddatal hat man schon wieder 14 Tage Pause bis zur nächsten Partie in Marburg.

„Das ist auch gut so, denn dann können wir unsere Verletzungen besser auskurieren“, berichtet Leon Scharr, der sich einen Bänderriss zuzog und erst seit einer Woche wieder im Training ist. Auch Fabian Klein-Arndt plagt sich mit einer Blessur herum. Seit sechs Monaten hat er Schulterprobleme und steht dem TCB am ersten Spieltag nicht zur Verfügung. Besser läuft es dagegen bei der Nummer eins der Johannisauer. Michael Ritz hat gerade das Turnier in Künzell gewonnen und zeigt sich in guter Frühform. Wieder mit von der Partie ist Cedric Coppee, der schon einmal für den TCB aufschlug, zuletzt jedoch studienbedingt einige Jahre pausierte. (Joachim Herbert)

Die Aufgebote

Herren Verbandsliga (6er)

GW Fulda:

1. Daniel Orlita
2. Thomas Guy
3. Mats-Ole Reinhard
4. Falk Hartmann
5. Leonhard Schütze
6. Aron Szirtl
7. Tobias Hölscher
8. Leon Lomb
9. Maurice Scheich

Herren Gruppenliga (6er)

BW Hünfeld:

1. Andreas Weber
2. Kiano Litz
3. Alexander Körbel
4. Vincent Heuring
5. Eric Straßmann
6. Andreas Müller
7. Matthias Nippgen
8. Lukas Münkel
9. Lorenz Hohmann
10. Jonathan Bender

Herren Gruppenliga (4er)

TCB Johannisau Fulda:

1. Michael Ritz
2. Jonas Grafe
3. Tobias Schlitzer
4. Fabian Klein-Arndt
5. Leon Schnarr
6. Cedric Coppee
7. Maximilian Kutter

Das könnte Sie auch interessieren