Wie auch schon beim Sieg gegen TTC Schwalbe-Bergneustadt hat Fan Bo Meng auch gegen den SV Werder Bremen erneut im Doppel mit Alexandre Cassin den Sack zu gemacht.
+
Wie auch schon beim Sieg gegen TTC Schwalbe-Bergneustadt hat Fan Bo Meng auch gegen den SV Werder Bremen erneut im Doppel mit Alexandre Cassin den Sack zu gemacht. (Archivfoto)

Tischtennis-Bundesliga

Maberzell besiegt Bremen nach hartem Kampf - Doppel bringt Entscheidung

Der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell hat in der Tischtennis-Bundesliga erneut einen Sieg eingefahren. In einem harten Kampf gegen den SV Werder Bremen hatten die Osthessen am Ende die Nase vorn.

Fulda/Bremen - Nachdem der TTC-RhönSprudel Fulda-Maberzell am vergangenen Spieltag bereits gegen Grünwettersbach gewonnen hatte, sind die Tischtennis-Bundesligisten aus Fulda weiter auf der Erfolgsspur. Nach Abschluss des Spieltags stehen für die Osthessen 6:2 Punkte zu Buche.

Tischtennis-Bundesliga: Maberzell weiter auf Erfolgsspur - Sieg gegen Bremen

Bis dahin war es am Freitagabend gegen den SV Werder Bremen allerdings ein harter Fight. Hier brachte erst das Doppel die Entscheidung (3:0 für Fulda). Zuvor hatten sich die Bremer – insbesondere in Gestalt von Mattias Falck – massiv gegen die Niederlage gewehrt. Falck gewann beide Einzel. Seine Leistung reichte jedoch nicht, um Bremen auf Tuchfühlung zu den vorderen Plätzen zu bringen. (lio)

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell – SV Werder Bremen 3:2
Quadri Aruna – Hunor Szöcs 3:1 (11:13; 11:8; 11:7; 11:5)
Fan Bo Meng – Mattias Falck 0:3 (6:11; 6:11; 10:12)
Alexandre Cassin – Kirill Gerassimenko 3:1 (12:10; 9:11; 11:7; 11:8)
Ruwen Filus – Mattias Falck 1:3 (1:11; 8:11; 11:9; 7:11)
Alexandre Cassin/Fan Bo Meng – Kirill Gerassimenko/Marcelo Aguirre 3:0 (11:7; 11:9; 11:5)

Das könnte Sie auch interessieren