Trotz Trainingsrückstands bezwang Fan Bo Meng Kirill Fadeev.
+
Tischtennis: Fan Bo Meng vom TTC Maberzell hat auch an der siebten und letzten Veranstaltung des Düsseldorf Masters teilgenommen.

Nach Tischtennis-Turnier

Fan Bo Meng vom TTC Maberzell kämpft sich zurück - Die Form wird besser

„Gegen den späteren Turniersieger zu verlieren, ist sicherlich keine Schande“, bilanzierte Fan Bo Meng, Tischtennisprofi des TTC Maberzell, nach seiner Teilnahme an der siebten und letzten Veranstaltung des Düsseldorf Masters. 

Düsseldorf/Fulda - Der Linkshänder des TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell musste sich im Viertelfinale Anton Källberg (Borussia Düsseldorf) mit 5:11, 7:11 und 9:11 geschlagen geben. Der Schwede schaltete anschließend seinen Mannschaftskameraden Timo Boll mit 3:1 aus und entschied noch das Endspiel gegen Landsmann Kristian Karlsson nach vier Sätzen für sich.

„Anton ist für mich aktuell der Beste“, so Meng nach der Partie gegen den stärksten Akteur der Bundesliga, der nur 2 seiner bislang 27 Einzel verlor. „Ich hatte Probleme im Aufschlag-Rückschlag-Spiel und beim ersten Ball.“

Tischtennis: Fan Bo Meng vom TTC Maberzell kämpft sich zurück

Im dritten Satz lag der Maberzeller noch mit 8:5 in Führung. Trotzdem reichte es nicht zum Gewinn des Durchgangs. Die Enttäuschung hielt sich anschließend in Grenzen. „Sicherlich war mehr drin, denn ich habe nicht so gut gespielt und bin noch ein Stück von meiner Bestform entfernt.“ Im Vergleich zu seinem ersten Masters-Start eine Woche zuvor sah der 20-Jährige jedoch eine deutliche Leistungssteigerung in seinem Spiel. „So schnell habe ich meinen Trainingsrückstand noch nicht aufgeholt. Aber ich merke, dass von Einheit zu Einheit die Form besser wird. Trotzdem ist selbstverständlich noch Luft nach oben.“

Die Achtelfinal-Partie gegen Nils Hohmeier, der innerhalb der Tischtennis-Bundesliga vom TTC OE Bad Homburg zum TTC Grenzau wechseln wird, war kurzfristig ausgefallen. Hohmeier musste seinen Start aufgrund einer Rückenverletzung absagen, so dass Meng kampflos das Achtelfinale erreicht hatte. Beim vorherigen Turnier scheiterte Fan Bo Meng im Viertelfinale an Dang Qiu.

Nach dem vorerst letzten Wettkampf steht für den Maberzeller in den nächsten Wochen ausschließlich Training auf dem Programm. „Ich werde mich wieder zurückkämpfen und meine alte Form erreichen. Da bin ich mir sicher.“ (Marco Steinbrenner)

Das könnte Sie auch interessieren