Vivien Litzka vom TSV Arzell holt bei den Bezirksmeisterschaften gleich zwei Titel.
+
Vivien Litzka vom TSV Arzell holt bei den Bezirksmeisterschaften gleich zwei Titel.

Turnier in Flieden

Tischtennis: Vivien Litzka holt zwei Titel bei Bezirksmeisterschaften der Jugend

  • Sabine Kohl
    VonSabine Kohl
    schließen

Zwei Tage gab der Tischtennis-Nachwuchs bei den Bezirksmeisterschaften in Flieden alles. Am Ende sprangen einige Titel und Podestplätze für die Asse aus dem Kreis Fulda heraus. 

Flieden - U18: Ein erneut erfolgreiches Turnier spielte Marie Klüber (SG Büchenberg). Zumeist problemlos erreichte sie die Endrunde, wo sie sich erst im Viertelfinale in drei Sätzen geschlagen geben musste, und Rang fünf in den Kreis Fulda holte. Mit ihrer Doppelpartnerin erreichte sie bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend in Flieden das Viertelfinale.

Bei den U 18-Jungen sicherte sich Florian Hans (SG Marbach) einen Platz auf dem Podest. Gegen den späteren Sieger zeigte er seine ganze Klasse und verlor das Halbfinalspiel erst im fünften Satz. Nervenstark bestritt auch Leo Klüber (SG Büchenberg) das Turnier. In seinem Viertelfinalspiel war er mit seinem Gegner lange gleichauf, doch auch der vierte Satz ging an Klübers Kontrahenten. Am Ende belegte Klüber den fünften Platz. Jannik Böhm (SG Marbach) und Julian Herbert (FV Horas) gelang zudem der Sprung in die Endrunde, wo beide eine 1:3-Niederlage kassierten. Böhm/Hans holten sich Platz fünf. (Lesen Sie hier: Tischtennis: SV Buchonia Flieden legt den Fokus auf die Nachwuchsarbeit)

Tischtennis: Bei den Nachwuchs-Bezirksmeisterschaften gehen einige Titel in den Kreis Fulda

U15: Während sich Viviana Oniga (FV Horas) im Achtelfinale aus dem Turnier verabschiedete, wurde Vivien Litzka (TSV Arzell), die eine Altersklasse höher startete, nach starker Gruppenphase erst im Viertelfinale von der späteren Vizemeisterin gestoppt. Einen Platz auf dem Podest erreichte Marie Klüber. Erst Litzkas Gegnerin wurde auch für die Büchenbergerin zum Stolperstein, die damit den dritten Platz erreichte. Klüber/Litzka sicherten sich den Titel im Doppel.

Bei den U15 Jungen war für Chris Urbainczyk (Hünfelder SV), Emil Ringelings, Bela Reitz, Leo Klüber (alle SG Büchenberg), Julian Kreß und Julian Herbert (beide FV Horas) im Achtelfinale Endstation. Allein Jannik Böhm schaffte es bis ins Halbfinale, das er gegen den späteren Sieger verlor. Herbert/Marius Kümmel (Horas) tragen den Bezirksmeistertitel im Doppel, Böhm/Urbainczyk holten Platz drei.

Tischtennis: Vivien Litzka sichert sich bei Bezirksmeisterschaften Titel im Einzel und Doppel

U13: Vivien Litzka (TSV Arzell) sicherte sich mit nur einem Satzverlust den verdienten Sieg bei den U13-Mädchen und gewann als einzige Fuldaer Spielerin den Bezirksmeistertitel sowohl im Einzel als auch im Doppel. Mariella Kress (TSV Weyhers-Ebersberg) gelang der Sprung aus der Gruppe, ein erneutes Weiterkommen blieb der jungen Spielerin aber verwehrt.

Jeweils fünfte Ränge verbuchten die Horaser Bastian Schneider und Fabian Kreß. Erfolgreichster Fuldaer wurde Emil Ringelings (SG Büchenberg), der in einer starken Konkurrenz verdient den dritten Platz belegt.

U 11: Mit Kaan Orhan, Charlie Bertram (beide TTC Fulda-Maberzell), Steven Naumann und Moritz Janez (beide SV Uttrichshausen) nahmen auch in der jüngsten Konkurrenz Fuldaer Spieler teil. Janez qualifizierte sich für die Endrunde, wo er ein anfangs nervenzehrendes Spiel verlor und Fünfter wurde. (Julia Mondry)

Das könnte Sie auch interessieren