Fan Bo Meng konnte Anton Källberg beinahe die erste Saisonniederlage beibringen.
+
Fan Bo Meng konnte Anton Källberg beinahe die erste Saisonniederlage beibringen.

Sensation bleibt aus

Trotz Top-Leistung von Fan Bo Meng: Maberzell geht gegen Düsseldorf unter

Wenig überraschend ist es dem TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell im Final-Four-Halbinale nicht gelungen, sich gegen den deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf durchzusetzen. Ein Lichtblick war die Top-Leistung des Youngsters Fan Bo Meng.

Neu-Ulm - Angesichts des Fehlens von Tischtennis-Legende Timo Boll hatte sich Maberzell vorab eine kleine Chance auf den großen Coup ausgerechnet, aber auch ohne den Superstar präsentierte sich der Rekordpokalsieger in Neu-Ulm eine Nummer zu groß für das Team aus Fulda.

Nachdem Kristian Karlsson ein 3:1 (12:10, 11:13, 11:8, 11:6) gegen Ruwen Filus und damit das Break im Auftakteinzel geholt hatte, schien ein deutlicher Sieg aufgegleist - allerdings: Es wurde im Anschluss noch einmal richtig eng.

Tischtennis-Pokal: Maberzell geht gegen Düsseldorf unter

Unter lauten Jubelschreien der mitgereisten Fuldaer Delegation war Fan Bo Meng im zweiten Einzel drauf und dran, Anton Källberg die erste Saisonniederlage beizubringen.

Das TTC-Eigengewächs lag zwischenzeitlich mit 2:1 Sätzen vorne und dominierte wenig später weitestgehend den Entscheidungssatz - ehe ihm in den letzten Sekunden des Matches dann die Luft ausging. Am Ende gewann Källberg mit 3:2 (11:8, 8:11, 9:11, 11:8, 11:8), damit schien die Hoffnung bei Fulda endgültig geschwunden.

Dang Qiu machte schließlich mit 3:0 (11:9, 11:2, 12:10) gegen Quadri Aruna, den zudem Oberschenkel-Probleme plagten, den Finaleinzug Düsseldorfs perfekt. Im Finale zog Düsseldorf dann aber überraschenderweise den Kürzeren. Saarbrücken setzte sich mit 3:1 gegen die Titelfavoriten durch. (lio, pm)

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell – Borussia Düsseldorf 0:3
Ruwen Filus – Kristian Karlsson 1:3 (10:12, 13:11, 8:11, 6:11)
Fan Bo Meng – Anton Källberg 2:3 (8:11, 11:8, 11:9, 8:11, 8:11)
Quadri Aruna – Dang Qiu 0:3 (9:11, 2:11, 10:12)

Das könnte Sie auch interessieren