Maberzells Cheftrainer Qing Yu Meng baut in erster Linie auf den Weltranglisten-14. Quadri Aruna.
+
Maberzells Cheftrainer Qing Yu Meng baut in erster Linie auf den Weltranglisten-14. Quadri Aruna.

Boll nicht dabei

„Alles muss passen“: Maberzell-Coach glaubt an kleine Chance gegen Düsseldorf

  • Angelika Kleemann
    VonAngelika Kleemann
    schließen

Borussia Düsseldorf ist im Tischtennis das Maß aller Dinge. Verlustpunktfrei reist der Rekordmeister am Mittwoch zum Schlager in die Fuldaer Wilmington-Halle.

Fulda - Für den TTC Maberzell, der nach der Pleite gegen Bad Königshofen um die Play-off-Plätze bangt, dient die letzte Vorrundenpartie in der Bundesliga als Standortbestimmung. Denn am 8. Januar kommt es beim Pokal-Final-Four in Neu-Ulm zur Wiederauflage.

Früher stellten sich Düsseldorfs Gegner immer die Frage: „Kommt die Borussia mit oder ohne Timo Boll?“ Mit dem Rekord-Europameister war ein Sieg nahezu ausgeschlossen, ohne ihn gab es eine kleine Chance. In dieser Saison ist das Team aber auch ohne Boll eine Klasse für sich. Bei zehn Siegen in der Liga gab die Borussia gerade mal fünf Einzel ab, lediglich gegen Saarbrücken musste der Klassenprimus ins Doppel.

Tischtennis: Maberzell-Coach glaubt an kleine Chance gegen Düsseldorf

Mit einer Bilanz von 13:0 führt Anton Källberg das Bundesliga-Ranking an. Timo Boll und Dang Qiu bringen es auf 6:1 Siege. Kristian Karlsson, der jüngst bei der WM mit Mattias Falck Doppel-Weltmeister wurde, weist mit 4:3 noch eine positive Bilanz auf. Das Ziel für Düsseldorf ist klar: ungeschlagen die Hinserie zu beenden. „Es wird noch mal ein schweres Spiel, anschließend freuen wir uns auf die Pause, um die Akkus etwas aufladen zu können“, sagt Kristian Karlsson bei ttbl.de.

Timo Boll wird vom Odenwald aus die Daumen drücken. Der 40-Jährige befindet sich mit positivem Corona-Befund in Quarantäne. Zudem ist seine Bauchmuskelverletzung nicht auskuriert, was sogar einen Einsatz beim Final-Four gefährden könnte.

Qing Yu Meng baut gegen Düsseldorf auf Quadri Aruna

Maberzells Cheftrainer Qing Yu Meng verstreut vor der Partie Optimismus. „Ich hoffe, dass wir ins Doppel kommen. Dazu muss alles passen.“ Nach der ärgerlichen 2:3-Niederlage gegen Bad Königshofen haben Quadri Aruna, Alexandre Cassin, Fan Bo Meng und der nicht eingesetzte Ruwen Filus etwas gutzumachen.

Meng baut in erster Linie auf den Weltranglisten-14. Aruna. Im möglichen Match gegen Källberg sieht er den Nigerianer auf Augenhöhe. Beim Turnier in Tunis vor zwei Monaten unterlag er dem Schweden nach 3:2-Führung knapp mit 3:4. Karlsson bezwang er im WM-Achtelfinale mit 4:3, gegen Dang Qiu seien die Chancen gut, rechnet Meng vor. Geht der Plan auf, müssen Cassin/Meng im Doppel zeigen, dass sie besser harmonieren als gegen Bad Königshofen.

Das Spiel, das am Mittwoch um 19 Uhr stattfindet, ist ausverkauft. Die 250 Tickets waren schnell vergriffen.

Das könnte Sie auch interessieren