Bereit und angriffslustig: Abwehrspieler Ruwen Filus.
+
Bereit und angriffslustig: Abwehrspieler Ruwen Filus.

Weltklassespieler zu Gast

Tischtennis: Der Deutsche Meister kommt - Maberzell-Cheftrainer Meng hofft auf Leistungssteigerung

  • Angelika Kleemann
    vonAngelika Kleemann
    schließen

Der TTC Maberzell benötigt in der Tischtennis-Bundesliga dringend ein Erfolgserlebnis. Dass es am Wochenende klappt, ist kaum zu erwarten. Denn mit dem deutschen Meister Saarbrücken gastiert am Sonntag (15 Uhr) ein Hochkaräter in der Wilmington-Halle. 

Fulda - Maberzells Cheftrainer Qing Yu Meng ist nicht zu beneiden. Seine Mannen kommen einfach nicht in Schwung. Mit 2:8 Zählern rangiert der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell auf dem zehnten Rang, in Tuchfühlung zu den zwei Abstiegsplätzen. „Die Spieler trainieren gut, der Einsatz stimmt, der Knoten muss endlich platzen“, fordert Meng, weiß allerdings, dass das Unterfangen gerade gegen den 1. FC Saarbrücken TT kein leichtes sein wird. Die Saarländer sind zwar ebenfalls nicht besonders gut in die Saison gestartet, nach einer bescheidenen 4:4-Bilanz und dem Pokal-Aus gegen Bergneustadt fand der Klub des Ex-Maberzellers Patrick Franziska allerdings in die Spur zurück und revanchierte sich am Dienstag in der Liga beim 3:0-Sieg gegen Bergneustadt für das Pokal-Desaster.

„Wir haben die richtige Reaktion gezeigt. Nach dem Aus im Pokal hatten wir noch mal eine Extraportion Motivation“, sagte Franziska nach der Partie bei ttbl.de und warf gleich einen Blick auf die kommenden Aufgaben. „Jetzt müssen wir gucken, dass wir am Wochenende dort weitermachen, wo wir heute aufgehört haben.“

Der Deutsche Meister kommt: Maberzell bekommt es mit Weltklassespielern zu tun

Von Quadri Aruna, Ruwen Filus und Fan Bo Meng, der sich zuletzt einen Erfolg zum Geburtstag gewünscht hatte, einen Sieg gegen Saarbrücken zu erwarten, wäre zu hoch gegriffen. Allerdings sollte eine deutliche Leistungssteigerung möglich sein. Zwei 1:3-Niederlagen kassierte Maberzell in der vergangenen Saison gegen die Saarbrückener, die in dieser Saison auf den gleichen Kader bauen. Damals war es Ruwen Filus, der in beiden Spielen den Punkt machte und beide Male Tomas Polansky in die Schranken wies. In dieser Saison läuft es für den Maberzeller Abwehrspieler allerdings überhaupt nicht, im Spielerranking der TTBL wird der sieglose 32-Jährige an letzter Stelle notiert.

„Saarbrücken hat mit Patrick Franziska und Shang Kun zwei Weltklassespieler, und Darko Jorgic ist ebenfalls unter den Top 40 der Welt gelistet“, zählt Qing Yu Meng die Stärken des Gegners auf. Als Ersatz steht Polanski bereit. „Nur wenn Quadri und Ruwen über sich hinauswachsen, haben wir eine Chance“, hält Meng die Bälle flach, und auch Vorsitzender Stefan Frauenholz bekennt: „Ich rechne nicht mit einem Sieg.“

Tickets

150 Zuschauer sieht das Hygienekonzept des Vereins vor. Interessenten werden gebeten, die Tickets online (ttc-maberzell.de/kartenvorverkauf) zu reservieren, um Schlangen an der Kasse zu vermeiden. Ein Erwerb an der Tageskasse ist zudem möglich.  

Alternativen besitzt der Cheftrainer keine. Denn der Hongkong-Chinese Lam Siu Hang lässt weiter auf sich warten. „Er wird in diesem Jahr auf keinen Fall mehr kommen“, erklärt Meng, der dortige Verband habe wegen Corona den Nationalspielern die Ausreise untersagt.

Das könnte Sie auch interessieren