Tischtennis: Maberzells Ruwen Filus hat beim WTT Star Contender in Doha das Achtelfinale erreicht.
+
Tischtennis: Maberzells Ruwen Filus hat beim WTT Star Contender in Doha das Achtelfinale erreicht.

WTT Star Contender

Tischtennis: Maberzells Ruwen Filus und Quadri Aruna stehen bei Turnier in Doha im Achtelfinale

  • Angelika Kleemann
    vonAngelika Kleemann
    schließen

Die beiden Maberzeller Tischtennis-Profis Ruwen Filus und Quadri Aruna haben beim mit 400.000 Dollar dotierten WTT Star Contender in Doha das Achtelfinale erreicht. Gegner sind am Mittwoch die Japaner Jun Mizutani und Tomokazu Harimoto.

Doha/Fulda - Für Ruwen Filus war der 3:1-Sieg gegen den Weltranglistenelften Jang Woojin (Südkorea) ein „Befreiungsschlag“. Beim 11:8, 6:11, 11:4 und 11:6 beeindruckte das Abwehr-Ass aus Fulda mit einer klugen Mischung aus sicheren Defensiv- und gefährlichen Angriffsschlägen und sicherte sich hochverdient den Sieg.

Ruwen Filus fiel nach dem Erfolg eine große Last von den Schultern: „Ich bin sehr glücklich über diesen Sieg. Denn obwohl ich hart trainiere und eigentlich besser und besser spiele, habe ich dieses Jahr einige Niederlagen einstecken müssen – das hat an meinem Selbstvertrauen genagt. Heute habe ich zwar nicht so gut angefangen, aber im dritten und vierten Satz habe ich dann wirklich sehr, sehr gut gespielt. Ich sehe nun, dass ich endlich die Trainingsleistungen auch in den Wettkampf umsetzen kann. Das gibt mir hoffentlich sehr viel Selbstvertrauen. Wenn ich morgen so spiele wie heute, kann ich vielleicht auch meine Außenseiterchance wahrnehmen“, sagt Filus bei tischtennis.de.

Tischtennis: Ruwen Filus trifft im Achtelfinale auf Japaner Jun Mizutani

Heute trifft der 33-Jährige auf den Japaner Jun Mizutani. Die Nummer 18 der Welt schaltete gestern den Grünwettersbacher Nationalspieler Dang Qiu mit 3:0 aus.

Eine sehr schwere Aufgabe wartet heute auf Quadri Aruna. Der Nigerianer in Dienste des TTC Fulda-Maberzell setzte sich gestern souverän mit 3:1 gegen den Japaner Masataka Morizono durch. Heute trifft der 32-Jährige im Kampf um den Viertelfinaleinzug auf den 17-jährigen Weltranglistenfünften Tomokazu Harimoto. (Lesen Sie hier: Quadri Aruna bleibt Fulda-Maberzell erhalten)

Turnieraus: Patrick Franziska fliegt schon zum Auftakt raus

Für Saarbrückens Patrick Franziska ist hingegen der Einzelwettbewerb frühzeitiger als erhofft schon nach seinem Auftakteinzel gegen den Ex-Düsseldorfer Sharat Kamal Achanta (2:3) beendet. Mit dem Inder wird sich heute Dimitrij Ovtcharov (Orenburg) auseinandersetzen, der gestern Ahmed Saleh (Ägypten) in drei Sätzen förmlich überrannte.

Das könnte Sie auch interessieren