Zufrieden mit dem Erreichten: Eiskunstlauf-Talent Nelly Olszowski freut sich über den zwölften Platz bei der DM.
+
Zufrieden mit dem Erreichten: Eiskunstlauf-Talent Nelly Olszowski freut sich über den zwölften Platz bei der DM.

Trotz Verletzung

Nelly Olszowski überrascht bei Premiere mit Platz zwölf bei Deutscher Eiskunstlauf-Meisterschaft

  • Sabine Kohl
    VonSabine Kohl
    schließen

Mehr als ein Jahr musste Nelly Olszowski vom EC Lauterbach auf ihren großen Auftritt bei den Deutschen Eiskunstlauf-Nachwuchsmeisterschaften warten. Dafür ist die Premiere der 13-Jährigen auf nationaler Bühne absolut gelungen. Unter 23 Teilnehmern ihrer Klasse belegte sie Rang zwölf.

Lauterbach - „Ich bin total stolz auf Nelly und ihre Leistung“, schwärmt Trainerin Lara Weigold nach den Deutschen Meisterschaften von ihrem Schützling. „Dass sie als Vertreterin des kleinen Bundeslandes Hessen mit den Trainingsvoraussetzungen, die wir hier haben, so gut abgeschnitten hat, ist toll.“

Die 13-jährige aus Neuhof-Giesel im Landkreis Fulda musste sich unter anderem mit Konkurrentinnen, die dem deutschen Nachwuchskader angehören, messen.  Vor dem Kurzprogramm am Samstag sei Nelly deshalb entsprechend nervös gewesen. „Aber dann lief es auf dem Eis viel besser als erwartet, deshalb war sie am Sonntag bei der Kür wesentlich ruhiger“, berichtet Lara Weigold. 

Nelly Olszowski überrascht bei Premiere mit Platz zwölf bei Eiskunstlauf-DM

Der Weg zu den Nachwuchsmeisterschaften war wegen der Corona-Pandemie ein holpriger für Nelly. Eigentlich hatte sie bereits im vergangenen Jahr teilnehmen sollen. Doch wegen des Lockdowns wurde der Termin immer wieder verschoben, der Wettkampf schließlich ganz abgesagt. Im Hessenpokal im Oktober musste sie sich deshalb erneut für die Teilnahme qualifizieren.

Dies gelang ihr trotz einer leichten Verletzung am Rücken. „Beim Üben des Dreifachsalchows, ein schwieriger und neuer Sprung für sie, hat sie sich eine Muskelverhärtung am Rücken zugezogen.“ Trainerin und Schülerin hätten sich deshalb entschieden, für die Nachwuchsmeisterschaften auf diesen Sprung zu verzichten, auch um Druck aus dem Training zu nehmen und den Kopf wieder frei zu bekommen, wie Weigold sagt.

Deshalb hat Nelly Olszowski aber nun ein erklärtes Ziel: sich im kommenden Jahr erneut für die Deutschen Nachwuchsmeisterschaften zu qualifizieren und bis dahin den Dreifachsalchow zu beherrschen (lesen Sie auch hier: Was steht auf dem Wunschzettel? Das wünschen sich Sportler aus Osthessen für 2022).

Und dann dürfen hoffentlich auch beide Elternteile im Publikum sitzen und ihre Tochter anfeuern. In diesem Jahr war wegen der Corona-Pandemie nur eine Begleitperson zugelassen – Nellys Vater musste sich deshalb mit dem Livestream begnügen

Das könnte Sie auch interessieren