Trainer Zinédine Zidane hat derzeit Probleme mit Real Madrid. Foto: Manu Fernandez/AP/dpa
+
Trainer Zinédine Zidane hat derzeit Probleme mit Real Madrid. Foto: Manu Fernandez/AP/dpa

Primera Division

Zidane räumt vor Clásico "heikle" Lage von Real ein

Madrid (dpa) - Trainer Zinédine Zidane von Real Madrid hat vor dem Liga-Topduell gegen den Erzrivalen FC Barcelona eingeräumt, dass sich das Team um Nationalspieler Toni Kroos in einem "heiklen Moment" befindet.

"Aber der Clásico gibt uns die Chance, die Dinge zu ändern", sagte der Franzose vor Journalisten in Madrid. Nach drei Heimspielen und insgesamt fünf Begegnungen ohne Sieg empfängt der spanische Rekordmeister das Team von Nationaltorwart Marc-André ter Stegen und Weltfußballer Lionel Messi am Sonntag im Bernabéu-Stadion (21.00 Uhr/DAZN). Mit 55 Punkten führt Barça nach 25 von insgesamt 38 Runden die Tabelle vor Real (53) an.

Obwohl der Titelverteidiger bei einem Sieg den Vorsprung auf fünf Punkte ausbauen würde, versuchte Zidane die Bedeutung der Begegnung "gegen ein sehr gutes Team" herunterspielen. "Alle Spiele sind gleich. Auch morgen geht es um drei Punkte", so der Weltmeister von 1998. Man sei ungeachtet der schlechten Serie nicht nervös. "Wir könne ein großes Spiel machen, wir müssen es genießen."

Da man im spanischen Pokal bereits ausschied, droht Real wie im vergangenen Jahr schon im März alle Chancen auf einen Titel zu verspielen. Müsse er dann den Rausschmiss befürchten?, wurde "Zizou" von Journalisten gefragt. Seine Antwort: "Ich weiß nicht, das musst Du jemand anders fragen."

Zidane musste am Samstag erneut zu dem Verzicht auf Kroos bei der 1:2-Heimpleite im Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel gegen Manchester City Stellung nehmen. "Wenn es ein schlechtes Ergebnis gibt, wird immer etwas gesucht. Wir haben nicht verloren, weil Toni nicht dabei war. Das kann schon passieren." Kroos spiele zur Zeit sehr gut, "und wird das weiterhin tun.".

Aussagen von Zidane

Das könnte Sie auch interessieren