Bei einem Einsatz auf einer Kirmes in Südthüringen wurden drei Polizisten verletzt. (Symbolfoto)
+
Bei einem Einsatz auf einer Kirmes in Südthüringen wurden drei Polizisten verletzt. (Symbolfoto)

Südthüringen

Familienstreit entwickelt sich zu Schlägerei: Drei Polizisten bei Kirmes-Einsatz verletzt

Was als Streit innerhalb einer Familie begonnen hatte, entwickelte sich in der Nacht zum Sonntag im thüringischen Rosa zu einer massiven Kirmesschlägerei.

Südthüringen - Zunächst, so berichtet die Polizei, habe es einen Familienstreit mit fünf Beteiligten – Männern wie Frauen – gegeben. Aus einer verbalen sei schließlich eine handgreifliche Auseinandersetzung geworden. Die ausrichtende Kirmesgesellschaft habe versucht, den Streit zu schlichten. Daraufhin habe sich der Zorn der Familie gegen die Gastgeber gerichtet.

Als die Polizei eintraf, flammte der Streit erneut auf, weil die Störenfriede sich weigerten, ihre Personalien anzugeben. „Ein weibliches Familienmitglied schubste in diesem Rahmen unvermittelt einen Beamten und musste fixiert werden“, schreibt die Polizei. Daraufhin habe der Rest der Familie massiven Widerstand geleistet. (Lesen Sie auch: Nach Schlägerei im S-Club in Fulda: Sechs Männer verurteilt)

Südthüringen: Schlägerei an Kirmes - Familie geht auf Polizei los

Drei Polizisten seien bei der Aktion leicht verletzt worden. Auch ein angrenzender Zaun sowie mehrere Autos wurden beschädigt, zudem seien die Beamten auf vulgäre Art und Weise beleidigt worden. Schließlich wurden zwei Personen zur eindeutigen Identifizierung auf die Polizeidienststelle gebracht, die übrigen Unruhestifter wurden der Ortslage Rosa verwiesen. Den Beteiligten drohen nun zahlreiche Strafanzeigen sowie voraussichtlich zivilrechtliche Ansprüche der Geschädigten. (zi)

Das könnte Sie auch interessieren