Gefährdet wurde bei diesem Fahrmanöver glücklicherweise niemand.
+
Gefährdet wurde bei diesem Fahrmanöver glücklicherweise niemand.

Gefährliches Fahrmanöver

33-Jährige wendet mit Pkw in Tunnel auf der A 71 

Eine 33-Jährige hat am Freitag mit ihrem Pkw im Tunnel auf der A 71 gewendet. Gefährdet wurde niemand. Gegen sie wurde ein Verfahren eingeleitet.

Suhl - Laut Polizei fuhr eine 33-Jährige auf der A 71 auf der Richtungsfahrbahn Sangerhausen in den Tunnel Berg Bock ein. Plötzlich steuerte sie eine Haltebucht an und hielt dort.

Als die Fahrerin glaubte, die Fahrbahn sei frei, wendete sie ihren Pkw Skoda in der Haltebucht und fuhr als Geisterfahrer wieder durch die Tunnelröhre zurück. Glücklicherweise kam es zu keiner Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer.

Verfahren eingeleitet

Wenige Augenblicke nach dem riskanten Fahrmanöver der 33-Jährigen war auch eine Polizeibesatzung vor Ort, stoppte die Weiterfahrt der Frau und sicherte den Bereich ab. Die aus dem Fränkischen stammende Fahrerin wurde aufgefordert, ihren Pkw wieder in die richtige Fahrtrichtung zu bringen und folgte den Beamten zur Autobahnpolizeistation nach Zella-Mehlis.

Dort wurden ihre Daten erhoben und ein Verfahren gegen sie eingeleitet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren