Ein Feuer im Sägewerk Pollmeier im Wartburgkreis hat einen  Sachschaden von 150.000 Euro angerichtet.
+
Ein Feuer im Sägewerk Pollmeier im Wartburgkreis hat einen Sachschaden von 150.000 Euro angerichtet.

Polizei ermittelt

Feuer in Europas größtem Laubholzsägewerk - 150.000 Euro Schaden in Sägewerk Pollmeier

  • Sebastian Reichert
    VonSebastian Reichert
    schließen

Ein Feuer in Europas größtem Laubholzsägewerk in Creuzburg bei Eisenach in Thüringen, bei Pollmeier Massivholz, hat einen Schaden von 150.000 Euro angerichtet.

Creuzburg - Das Feuer war nach Angaben der Polizei-Inspektion Gotha am Montagabend in einer Werkshalle in Creuzburg im Wartburgkreis (Thüringen) ausgebrochen. Nach Informationen des MDR brannte es bei der Firma Pollmeier Massivholz, Europas größtes Laubholzsägewerk.

Das Feuer war gegen 19 Uhr in der Trockner-Halle der Firma bemerkt worden und beschädigte eine Maschine des Betriebs sowie das Hallendach, teilte ein Sprecher der Polizei mit. Über 150 Kameraden der Feuerwehr waren im Einsatz. Sie brachten das Feuer unter Kontrolle und löschten es.

Thüringen: Feuer im Sägewerk Pollmeier im Wartburgkreis richtet 150.000 Euro Schaden an

„Während der Löscharbeiten verletze sich eine Person leicht“, berichtete die Polizei. Es handelt sich wohl um eine Handverletzung. Die Beamten gehen zunächst davon aus, dass das Feuer durch einen technischen Defekt entstanden ist. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zum Brand auf.

Während die Polizei den entstandenen Schaden erst auf 30.000 und später auf ungefähr 100.000 Euro schätzte, liegt dieser nach MDR-Informationen eher bei 150.000 Euro. Die Schadenssumme sei durch die Löscharbeiten drastisch gestiegen, berichtete der MDR.

Jüngst hatte auch im Main-Kinzig-Kreis in Hessen nahe der Autobahn A66 ein Brand eine Lagerhalle zerstört. Bei dem Feuer in dem Industriegebiet in Linsengericht war ein Schaden von 750.000 Euro entstanden. Die Polizei geht inzwischen von Brandstiftung aus.

Das könnte Sie auch interessieren