Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen.
+
Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen.

Polizei sucht Tierquäler

Unbekannte werfen Hunde in Wasserauffangbecken - Tiere ertrinken

Unbekannte haben zwei Mischlingshunde in das Wasserauffangbecken der Agrargenossenschaft in der Pleßstraße in Rosa geworfen. Die Tiere ertranken. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

  • Unbekannte haben zwei Mischlingshunde in ein Wasserauffangbecken geworfen.
  • Die Tiere ertranken.
  • Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen.

Rosa (Schmalkalden-Meiningen) - Wie die Polizei berichtet, wurden den Hunden zuvor die Beine zusammengebunden. Der Dackel hatte außerdem Verletzungen an Schnauze und Rücken.

Der Besitzer hatte seinen Dackel- und seinen Cheaper-Mischlingshund. seit Montag, 18. August, vermisst. Ein Zeuge entdeckte am Sonntag die toten Tiere im Auffangbecken und informierte die Polizei.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Vergehens nach dem Tierschutzgesetz. Zeugen, die Hinweise zu den Tierquälern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meiningen unter Telefon (0 36 93) 59 10 zu melden. (mal)

Lesen Sie auch: Alles Tierquälerei? Fahrer von Tiertransportern sprechen über ihre Arbeit und Vernachlässigte Kühe eingeschläfert - Vor Gericht sprechen Angeklagte von Hetzjagd auf Familie und Tierquälerei bei Fohlen: Diese Strafe erwartet den Täter aus Wächtersbach und 27 verscharrte Rinder: Landwirt nun wegen Bodenverunreinigung angezeigt und Legehennen vor der Schlachtbank retten: Projekt „Unser glückliches Huhn“ wächst

Video: Fälle von Tierquälerei häufen sich

Das könnte Sie auch interessieren