Autojournal Autotag: Bei der Offroad Experience ist Geschicklichkeit gefragt

22. August 2014
Fulda

Bei der „AUTOJOURNAL Offroad Experience 2014“ geht es darum, so geschickt wie möglich die Land Rover-Modelle durch den Allrad-Parcours des Messegeländes auf der Galerie zu steuern. Drei Aufgaben hat sich das Team um Parzeller-Eventorganisator Torsten Bug und Sorg-Verkaufsleiter Benjamin Schrimpf ausgedacht.

Zeitfahren: Von den Veranstaltern wird eine feste Zeit definiert, in der die Teilnehmer den Offroad-Parcours meistern müssen. „Dabei geht es aber auf keinen Fall um Schnelligkeit“, stellt Benjamin Schrimpf von Sorg Premium Cars klar. Vielmehr muss man für die Strecke und die vorgebene Zeit das ideale Gleichgewicht finden, um der Zeitvorgabe so nah wie möglich zu kommen. Pro abweichender Sekunde wird es Strafpunkte geben.

Balance: Auf den Geländewagen werden Wassergefäße installiert. Im Anschluss an die jeweilige Rundfahrt wird dann gemessen, wie viel Wasser der Fahrer verloren hat. „Wer die Runde vorausschauend fährt, hat gute Chancen, wenig Flüssigkeit zu verschütten“, erläutert Torsten Bug. Auch hierfür werden Punkte vergeben.

Genauigkeit: An einzelnen Stationen des Offroad-Parcours werden Gegenstände wie zum Beispiel Tennisbälle deponiert. Berührt ein Fahrer bei seiner Ausfahrt diese, bekommt er ebenfalls Strafpunkte. „Hier empfiehlt es sich, durchdacht ans Werk zu gehen“, sagt Schrimpf.

Für die besten Teilnehmer winken am Ende attraktive Preise, wie zum Beispiel ein ganztägiges Offroad-Training mit der Firma Land Rover. Aber auch für alle, die am Ende nicht ganz oben auf dem Treppchen landen, lohnt sich die Teilnahme – zumindest, wenn sie sich vorher mit dem nebenstehenden Coupon anmelden. „Wer sich vorab anmeldet, wird beim Parcours in der Reihenfolge bevorzugt behandelt. Außerdem bekommt man als vorangemeldeter Teilnehmer ein kleines Geschenk“, verspricht Torsten Bug.

Wenn am 30. und 31. August die sechste Auflage des AUTOJOURNAL Autotags auf dem Fuldaer Messegelände Galerie stattfindet, sucht unsere Zeitung gemeinsam mit dem Fuldaer Autohaus Sorg Premium Cars Osthessens besten Offroad-Fahrer.

Anzeige
Anzeige