Mexiko nach WM-K.o. unter Schock

Mexiko nach WM-K.o. unter Schock

Mexiko nach WM-K.o. unter Schock
Mexikos Präsident mobilisiert Tausende Anhänger
Politik & Wirtschaft
Mexikos Präsident mobilisiert Tausende Anhänger
Mexikos Präsident mobilisiert Tausende Anhänger
Aufgewacht vom Alptraum: Messi kündigt WM-Neuanfang an
Sport
Aufgewacht vom Alptraum: Messi kündigt WM-Neuanfang an
Aufgewacht vom Alptraum: Messi kündigt WM-Neuanfang an
Messi rettet Argentinien: Sieg gegen Mexiko
Sport
Messi rettet Argentinien: Sieg gegen Mexiko
Messi rettet Argentinien: Sieg gegen Mexiko
Sport

„Für solche Tage lohnt jedes Opfer“: Ochoa gefeierter Held

2014 gegen Neymar, 2018 gegen Weltmeister Deutschland, 2022 gegen Lewandowski: Mexiko-Keeper Ochoa glänzt regelmäßig bei der WM. Die Fans im Stadion flippen vollkommen aus.
„Für solche Tage lohnt jedes Opfer“: Ochoa gefeierter Held
Sport

Lewandowski patzt vom Punkt - Mexiko jubelt über 0:0

Vom Punkt ist Robert Lewandowski fast unfehlbar. Fast. Beim WM-Auftakt in Katar kostet sein Fehlschuss Polen eine große Chance. Mexiko jubelt über die Nullnummer, bei der so viel mehr drin war.
Lewandowski patzt vom Punkt - Mexiko jubelt über 0:0

Fußball-WM in Katar

Mexiko freut sich auf Duell mit Lewandowski

Mexikos Fußball-Nationalmannschaft geht mit Vorfreude, Respekt und Selbstvertrauen in das WM-Duell mit Polens Torjäger Robert Lewandowski.
Mexiko freut sich auf Duell mit Lewandowski

Formel 1

Pressestimmen zum Großen Preis von Mexiko
Weltmeister Max Verstappen hat auch den Großen Preis von Mexiko gewonnen und damit den Rekord für die meisten Saisonsiege aufgestellt. Internationale …
Pressestimmen zum Großen Preis von Mexiko

Formel 1

Eine weitere „Märchenstunde“? - Red Bull gegen die Rivalen

Die Akte ist geschlossen, der Zoff geht weiter. Red Bull fürchtet ein WM-Handicap 2023 und 2024. „Übertrieben“, sagt die Konkurrenz - und noch einiges mehr...
Eine weitere „Märchenstunde“? - Red Bull gegen die Rivalen

Formel 1

Toto Wolff: Strafe gegen Red Bull „für uns zu wenig“

Red Bulls Widersacher sind mit den Strafen gegen das Weltmeister-Team für den Verstoß gegen das Kostenlimit der Formel 1 im vergangenen Jahr nur bedingt zufrieden.
Toto Wolff: Strafe gegen Red Bull „für uns zu wenig“

Formel 1

Red-Bull-Teamchef: Strafe ein Handicap für 2023 und 2024

Weniger Zeit für das Tüfteln im Windtunnel - das trifft Red Bull viel härter als die Geldstrafe, die das derzeit beste Formel-1-Team für das Überschreiten der Ausgabengrenze zahlen muss.
Red-Bull-Teamchef: Strafe ein Handicap für 2023 und 2024