2:1! Toni KROOOS! Die Hahnertwins sagen den Spielverlauf exakt voraus

13. Juli 2018
Sotchi/Fulda

Durch ein Freistoßtor von Toni Kroos in der fünften Minute der Nachspielzeit hat Deutschland in Unterzahl bei der Fußball-WM 2:1 gegen Schweden gewonnen. Wahnsinn! Die Hahnertwins sagten den exakten Spielverlauf voraus. Das DFB-Team hat damit wieder ganz gute Chancen, die Vorrunde zu überstehen.

Die beiden Olympia-Teilnehmerinnen aus Nüsttal-Rimmels hatten gegenüber unserer Zeitung getippt, dass Deutschland zunächst in Rückstand geraten wird, um dann am Ende noch 2:1 zu gewinnen. Sogar mit einem Torschützen (Marco Reus) lagen Anna und Lisa Hahner richtig.

WM-Aus oder Wende? Deutschland gegen Schweden: Das tippt Fuldas Prominenz

Heute Abend um 20 Uhr ist es so weit: Deutschland schreitet zur zweiten Partie der Fußball-WM. Es geht gegen Schweden. Und um die Fragen: Bleibt die Nationalelf weiterhin im Turnier? Scheidet sie schon in der Vorrunde aus? Wir haben Fuldaer Prominente um einen Tipp gebeten.

Als zweiten deutschen Torschützen hatten sie Timo Werner „vorgesehen“. Der Leipziger traf zwar nicht selbst, bereitete aber beide Treffer der deutschen Nationalmannschaft vor. Überhaupt erwiesen sich die Fuldaer Promis als Fußballkenner schlechthin. Fünf von sechs befragten Personen sagten mit einem 2:1 für Deutschland genau den richtigen Endstand voraus.

Neben den Hahnertwins lagen auch Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (CDU), Edguy-Sänger Tobias Sammet und Alfred Kaminski (Trainer von SG Barockstadt Fulda Lehnerz) sowie zudem der emeritierte Bischof von Fulda, Heinz Josef Algermissen, richtig. Julian Schnor, Gitarrist der Fuldaer Band Mambo KingX, tippte immerhin die richtige Tendenz (3:0). / sar