Die Polizei hat in Aschaffenburg eine Geburtstagsfeier aufgelöst, mit der gegen die Corona-Schutzverordnung verstoßen wurde. (Symbolbild)
+
Die Polizei hat in Aschaffenburg eine Geburtstagsfeier aufgelöst, mit der gegen die Corona-Schutzverordnung verstoßen wurde. (Symbolbild)

Feier in Unterfranken

Verstoß gegen Corona-Regeln: Polizei löst Geburtstagsparty mit 28 Personen auf

Eine Feier mit 28 Personen hat die Polizei am Samstag in Sailauf (Aschaffenburg) in Unterfranken aufgelöst. Gegen alle Anwesenden wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung eingeleitet.

Sailauf - Erneut hat es in Unterfranken Verstöße gegen die Corona-Regeln gegeben. Die Aschaffenburger Polizei hatte am Samstagabend den Hinweis erhalten, dass in einem Privathaus in Saifeld im Landkreis Aschaffenburg (Unterfranken) eine größere Feier stattfinde. Der Verdacht bestätigte sich bei Eintreffen der Beamten gegen 21.30 Uhr. Dies teilt die Polizei in einer Pressemeldung mit. (Lesen Sie hier: Wieder Corona-Party in Unterfranken: Polizei muss zwei aggressive Männer fesseln)

28 Personen zwischen 21 und 51 Jahren feierten gemeinsam im Keller des Hauses. Unter den Feiernden befanden sich auch die beiden Inhaber der Wohnung. Es habe sich um eine Geburtstagsparty gehandelt, gab einer von ihnen an.

Verstoß gegen Corona-Regeln in Unterfranken: Polizei löst Geburtstagsparty mit 28 Gästen auf

Wegen des Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung sei gegen alle Anwesenden ein Ordnungswidrigkeitsverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet worden, heißt es vonseiten der Polizei. Die Vorgänge werden zur weiteren Entscheidung der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorgelegt.

In Unterfranken hatte es in den vergangenen Wochen immer wieder Verstöße gegen die Corona-Vorgaben gegeben. (sko)

Das könnte Sie auch interessieren