Getrocknetes Marihuana und ein selbst gedrehter Joint liegen in einem Aschenbecher.
+
Getrocknetes Marihuana und ein selbst gedrehter Joint liegen in einem Aschenbecher. (Symbolfoto)

55 Gramm Marihuana

Drogenfund in Unterhose: 39-Jähriger aus Schweinfurt fliegt bei Polizeikontrolle auf

Die Bundespolizei hat am Donnerstag bei einem 39-Jährigen aus dem Landkreis Schweinfurt Rauschgift sichergestellt. Kurios: Versteckt hatte der Mann die Droge unter anderem in seiner Unterhose.

Schweinfurt - Wie die Polizei berichtet, war der Mann am Donnerstagabend gegen 20 Uhr in einem Regionalzug Richtung Schweinfurt unterwegs. Da die Polizeistreife im Abteil einen Marihuanageruch wahrnahm, unterzogen die Beamten den 39-Jährigen kurzerhand einer Kontrolle.

Dabei fiel ihnen eine deutliche Wölbung in der Hose des Mannes auf. Daraufhin angesprochen übergab der Mann der Polizei eine kleine Menge Marihuana.

39-Jähriger aus Schweinfurt fliegt auf: Beamte finden Drogen in Unterhose

„Da die Wölbung in der Hose noch immer zu sehen war, sollte der 39-Jährige genauer durchsucht werden. Auf dem Weg zur Zugtoilette griff sich der Mann, in seiner Vorstellung unbemerkt, in die Hose und zog ein weiteres Päckchen mit rund 50 Gramm Marihuana heraus“, schildert die Polizei in einer Mitteilung.

Doch damit nicht genug: Nachdem der Mann festgenommen und auf die Dienststelle gebracht worden war, führten die Polizeibeamten eine erneute Kontrolle durch - und fanden weiteres Marihuana in der Unterhose des 39-Jährigen.

Der Mann aus dem Landkreis Schweinfurt muss sich nun in einem Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten muss. Allein war er mit seinem Versteck allerdings nicht: Bereits vor zwei Monaten führte ein Mann im Regionalexpress nach Würzburg Drogen in seiner Unterhose mit sich. (akh)

Lesen Sie auch hier: Polizei in Fulda mit sechs Mannschaftswagen bei Kontrolle in Shisha Bar in der Petersberger Straße im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren