Die blaue Sirene eines Polizeiwagens.
+
Ein 49-Jähriger hat am Sonntagabend auf der Eisenbahnbrücke über den Main Böller gezündet.

Einsatz auf Eisenbahnbrücke

Polizei stellt Böller und Drogen sicher

Ein 49-Jähriger hat am Sonntagabend auf der Eisenbahnbrücke über den Main Böller gezündet. Die Polizei stellte bei dem Mann neben Rauschgift mehrere sogenannte „China-Böller“ sowie eine manipulierte Kartusche sicher und leitete Ermittlungen gegen den Beschuldigten ein. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Schweinfurt - Laut Polizei hatten mehrere Zeugen gegen 18 Uhr der unterfränkischen Polizei einen Radfahrer mitgeteilt, der auf dem Gelände zwischen der Eisenbahnbrücke über den Main, der Gutermannpromenade und dem Gewerbegebiet offenbar Böller gezündet hatte.

Selbst gebastelter Sprengkörper sichergestellt

Eine Streife der Bereitschaftspolizei kontrollierte daraufhin den 49-jährigen Mann und stellte bei ihm weitere Böller sowie einen aus einer Kartusche selbst gebastelten Sprengkörper sicher. Auch eine geringe Menge Betäubungsmittel, die der Beschuldigte mitgeführt hatte, wurde von den Polizisten beschlagnahmt.

Sicherheitshalber kontrolliert

Die Kartusche wurde sicherheitshalber von einem Sprengkommando vor Ort kontrolliert unschädlich gemacht. Derzeit liegen der Schweinfurter Polizei keinerlei Hinweise vor, dass der 49-Jährige aus einer Motivation heraus gehandelt hätte oder mit den Gegenständen etwas geplant hätte. Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Sprengstoffgesetz wurden bereits eingeleitet.

mal

Das könnte Sie auch interessieren