Die Feuerwehr musste den 22-Jährigen nach dem Unfall auf der A7 bei Elfershausen aus dem Fahrzeugwrack befreien.
+
Die Feuerwehr musste den 22-Jährigen nach dem Unfall auf der A7 bei Elfershausen aus dem Fahrzeugwrack befreien.

Fahrer (22) lebensbedrohlich verletzt

Schwerer Unfall auf der A7 (Elfershausen): Nissan-Sportwagen prallt in geparkten Lkw

Auf der A7 bei Elfershausen (Kreis Bad Kissingen) hat sich am Freitagabend ein schwerer Unfall ereignet. Der 22-jährige Fahrer eines Nissan-Sportwagen wurde lebensbedrohlich verletzt.

Elfershausen/A7 - Der Unfall ereignete sich laut Polizei am Freitag gegen 22.15 Uhr auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Kassel. Bei Elfershausen sollen ein Audi und ein Nissan einen Lkw auf dem rechten Fahrstreifen überholt haben.

„Nach dem Überholvorgang kam es zu einer seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge“, heißt es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken. Der Nissan sei dadurch ins Schleudern geraten und unter das Heck eines in der Zufahrt zu einem Parkplatz geparkten Lkw gefahren.

Unfall auf der A7: Nissan-Fahrer kracht bei Elfershausen in Lkw

Lesen Sie hier: Fulda: Schuh blockiert Pedale - Mercedes-Fahrerin kracht ungebremst in Straßenlaterne.

Der 22-jährige Fahrer des Nissan-Sportwagens wurde infolge des Unfalls eingeklemmt. Er musste laut Polizei von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. „Er zog sich lebensbedrohliche Verletzungen zu“, berichten die Beamten. Der Audi-Fahrer sei leicht verletzt worden.

„Da der Unfallhergang noch nicht abschließend geklärt ist, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt, ein Sachverständiger hinzugezogen“, so die Polizei. In diesem Zusammenhang bitten die Beamten einen Autofahrer, der beim Überholvorgang der beiden Fahrzeuge hinter diesen gefahren ist, sich als Zeuge zu melden. Ebenso möge sich der Fahrer eines Gespannes, das zum Unfallzeitpunkt ebenfalls in der Zufahrt zum Parkplatz geparkt war, bei der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck unter Telefon (09722) 9444130 melden.

Im Einsatz waren neben der Polizei auch ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehren aus Wülfershausen, Niederwerrn und Schweinfurt sowie die Autobahnmeisterei Oberthulba. Die A7 war für die Dauer der Unfallaufnahme in Richtung Kassel für mehrere Stunden voll gesperrt. (lio)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema