Hat sich in diesem Haus in Unterfranken ein Gewaltverbrechen ereignet? Die Polizei ermittelt, nachdem ein Mann tot und seine Tochter schwerverletzt aufgefunden wurde. Sie starb wenig später im Krankenhaus.
+
Hat sich in diesem Haus in Unterfranken ein Gewaltverbrechen ereignet? Die Polizei ermittelt, nachdem ein Mann tot und seine Tochter schwerverletzt aufgefunden wurde. Sie starb wenig später im Krankenhaus.

Obduktion soll weiterhelfen

Gewaltverbrechen in Unterfranken? Vater liegt tot in Wohnhaus, Tochter stirbt im Krankenhaus

In Laufach im Landkreis Aschaffenburg sind eine 47 Jahre alte Frau und ihr Vater mutmaßlich einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Polizei hatte den Lebensgefährten der Frau vorläufig festgenommen. Dieser ist nun aber wieder auf freiem Fuß.

Update vom 19. Oktober, 16.32 Uhr: Nach dem gewaltsamen Tod eines Seniors und seiner Tochter in Unterfranken sind die Ermittler noch nicht sicher, was sich in dem Haus in Laufach abgespielt hat. Fest steht nach der Obduktion bisher lediglich, dass sich der Mann das Leben genommen hat. Ob er vorher die 47-Jährige tötete, sei noch unklar, wie die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg und die Polizei am Dienstag mitteilten.

Update vom 16. Oktober, 13.37 Uhr: Nach dem Tod einer 47 Jahre alten Frau und ihres Vaters in Unterfranken soll die Obduktion Aufschluss über den Fall bringen. Ergebnisse würden am Montag zusammen mit den Erkenntnissen der Spurensicherung erwartet, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Neue Informationen zum Hintergrund der Tat gebe es bisher nicht.

Unterfranken: Vater und Tochter tot - Festgenommener wieder frei

Update von 16.59 Uhr: Der 47-jährige Mann, der im Zusammenhang mit den beiden Todesfällen in Laufach vorläufig festgenommen wurde, ist inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Die Verdachtsmomente gegen ihn haben sich „bislang nicht erhärtet“, teilten das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg am Freitagnachmittag mit. Die Ermittlungen dauern weiter an. Eine 47 Jahre alte Frau und ihr 83 Jahre alter Vater sind am Donnerstag vermutlich Opfer eines Gewaltverbrechens geworden.

Erstmeldung vom 15. Oktober, 12.04 Uhr:

Laufach - Am Donnerstag war die 47 Jahre alte Frau gegen 13 Uhr mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, wo sie kurze Zeit später starb. Man habe angesichts der Verletzungen ein Tötungsdelikt nicht ausschließen können, deshalb hätten Einsatzkräfte die Wohnung der Frau aufgesucht, berichten das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg einer gemeinsamen Pressemitteilung.

In einer Wohnung im selben Anwesen in Laufach im Kreis Aschaffenburg fanden die Polizisten den 83 Jahre alten Vater der Frau tot auf. Auch er habe eine schwere Kopfverletzung erlitten.

Gewaltverbrechen in Unterfranken? Vater und Tochter tot

In der Folge der Ermittlungen geriet das soziale Umfeld der Frau ins Visier der Beamten. Am späten Donnerstagnachmittag nahm ein Spezialeinsatzkommando eine „männliche Person aus dem sozialen Umfeld der Frau“ fest, berichtete die Polizei. Er befinde sich derzeit in Polizeigewahrsam. Medienberichten zufolge handelt es sich um den Lebensgefährten der Frau. (Lesen Sie auch hier: Schüsse auf Motorradclub: Ermittler entdecken Einschusslöcher in Hauswand)

„Unklar ist noch, wie sich das Geschehen im Detail abgespielt hat“, sagte ein Polizeisprecher. Während des Abends liefen intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg und der Rechtsmedizin. Diese werden am Freitagvormittag vor Ort durch das Bayerische Landeskriminalamt unterstützt.

Wer den Rettungsdienst alarmiert hat, wie die Frau also ins Krankenhaus kam, dazu machten die Ermittler zunächst keine Angaben. (dpa, sec)

Das könnte Sie auch interessieren