In Karlstein-Großwelzheim (Landkreis Aschaffenburg) hat die Feuerwehr eine Leiche aus einem brennenden Haus geborgen. (Symbolbild)
+
In Karlstein-Großwelzheim (Landkreis Aschaffenburg) hat die Feuerwehr eine Leiche aus einem brennenden Haus geborgen. (Symbolbild)

Kriminalpolizei ermittelt

Schock-Fund in Unterfranken: Feuerwehr entdeckt Leiche in brennendem Haus

Schock-Fund in Karlstein-Großwelzheim (Landkreis Aschaffenburg): Dort hat die Feuerwehr am Dienstag eine Leiche aus einem brennenden Wohnhaus geborgen.

Karlstein-Großwelzheim - Gegen 5 Uhr hatte die Leitstelle den Brand in der Münchener Straße in Karlstein-Großwelzheim gemeldet. „Als die erste Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Alzenau am Einsatzort eintraf, drang dichter Rauch aus dem Flachdach-Bungalow“, heißt es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

Die 86-jährige Bewohnerin des Hauses wurde leblos von den Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem Gebäude geborgen. „Ein Notarzt konnte in der Folge nur den Tod der Seniorin feststellen“, teilt die Polizei mit. Die Kriminalpolizei ermittelt nun die Todesursache. Nach derzeitigem Stand deute einiges darauf hin, „dass die giftigen Rauchgase todesursächlich gewesen sein könnten.“

Feuerwehr birgt Leiche aus brennendem Wohnhaus in Karlstein-Großwelzheim

Laut den Beamten war der Brand am Dienstagvormittag vollständig gelöscht. Wie das Feuer ausgebrochen ist, sei bislang unklar. „Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat inzwischen die Ermittlungen in dem Fall übernommen“, so die Polizei. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung gebe es allerdings nicht.

Im Kreis Aschaffenburg waren die Einsatzkräfte kürzlich wegen eines anderen Vorfalls gefordert: 29-Jähriger fährt anderen Mann nach Streit mit Auto an - Haftbefehl erlassen. (lio)

Das könnte Sie auch interessieren