+
In Kahl hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Gartenhütte gebrannt.

Polizei sucht Zeugen

Gartenhütte abgebrannt und mehrere Fahrzeuge beschädigt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat in Kahl eine Gartenhütte gebrannt, die von der Feuerwehr abgelöscht werden musste. Außerdem haben Unbekannte mehrere Fahrzeuge mutwillig beschädigt und einen nicht unerheblichen Sachschaden angerichtet. Die Polizeiinspektion Alzenau hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft jetzt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Aschaffenburg - Laut Polizei war das Feuer gegen 23.15 Uhr in der Gartenhütte im Sandmühlweg von einem Zeugen mitgeteilt worden.

Sofort machte sich die Alzenauer Polizei auf den Weg zur Brandörtlichkeit. Bei Eintreffen stand die Hütte bereits in Vollbrand, die Kahler Feuerwehr hatte die Flammen aber schnell im Griff.

Brandursache noch unklar

Die Brandursache ist bislang noch unklar, Brandstiftung ist jedoch nicht ausgeschlossen. Auch vor dem Hintergrund, dass in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Umfeld drei weitere Gartenhütten aufgebrochen und auch insgesamt fünf Fahrzeuge mutwillig beschädigt wurden. Die betroffenen Pkw parkten in der Langgasse, der Goethestraße, am Beethovenplatz sowie in der Hauptstraße. Die Höhe des Sachschadens wird im vierstelligen Bereich einzustufen sein.

Zeugen, die in der Zeit von Samstagabend 20 Uhr, bis Sonntagmorgen 10 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Alzenau unter Telefon (06023) 9440 zu melden.

mal

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema