Amphetamine liegen auf einem Tisch.
+
500 Gramm Amphetamin hatte die Aschaffenburger Polizei bei der Fahrzeugkontrolle eines 28-Jährigen gefunden. (Symbolfoto)

Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Bei Kontrolle 500 Gramm Amphetamin im Fahrzeug in Kleinheubach gefunden 

Am Sonntagabend wurde ein 28-Jähriger mit seinem Auto angehalten und im Fahrzeug Rauschgift gefunden. Weitere Ermittlungen führte die Aschaffenburger Polizei zu zwei weiteren Tatverdächtigen.

Kleinheubach - Wie das Polizeipräsidium Unterfranken in einer Pressemitteilung bekannt gab, war den Polizisten der 28-Jährige mit seinem Auto gegen 20 Uhr in Kleinheubach aufgefallen. Bei einer anschließenden Kontrolle fanden die Beamten im Fahrzeug rund 500 Gramm Amphetamin. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Wohnungsdurchsuchungen im Landkreis Miltenberg

Die weiteren Ermittlungen brachten die Rauschgiftfahnder auf die Spur von zwei weiteren Männern im Alter von 31 und 61 Jahren. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurden die Wohnadressen der beiden Tatverdächtigen im Landkreis Miltenberg durchsucht, teilte die Polizei mit.

Hier fanden die Polizisten bei dem 31-Jährigen Betäubungsmittelutensilien und eine geringe Menge an Drogen, bei seinem 61-Jährigen mutmaßlichen Komplizen insgesamt rund 90 Gramm Haschisch, 30 Gramm Marihuana, einen Schlagstock sowie ein Jagdmesser. Die Beiden wurden ebenfalls vorläufig festgenommen.

Haftbefehl wurde erlassen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurden die drei Tatverdächtigen am Montagvormittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des gemeinschaftlichen, bewaffneten unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge als Mitglieder einer Bande.

Nach Eröffnung des Haftbefehls wurden die Tatverdächtigen in Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Die Ermittlungen führt die Kripo Aschaffenburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg.

sec

Das könnte Sie auch interessieren