Polizeihubschrauber
+
Eine schwerverletzte Frau hat am Montagabend für einen großen Polizeieinsatz gesorgt. Hierbei war auch ein Hubschrauber im Einsatz. (Symbolbild)

Polizei sucht Zeugen

Frau schwer verletzt in Wohnhaus aufgefunden - 24-Jähriger in U-Haft

Im Zusammenhang mit der schwer verletzten Frau, die am 10. Januar in Unterfranken aufgefunden wurde, hat die Polizei einen 24-Jährigen festgenommen. Nun werden dringend Zeugen gesucht

Update vom 25. Januar, 13.26 Uhr: Nach der Festnahme eines 24-Jährigen, der unter dem dringenden Tatverdacht steht, am 10. Januar eine Frau schwer verletzt zu haben, sucht die SOKO Klingel weiterhin nach Zeugen. Das teilten das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Schweinfurt am Dienstag mit.

Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft sind mit der Festnahme des Mannes noch nicht abgeschlossen und werden, insbesondere um den genauen Tathergang und die Hintergründe der Tat zu klären, weitergeführt.

Unterfranken: Nach der Festnahme eines 24-Jährigen - Zeugen gesucht

Folgende Fragen stellt die Kripo Schweinfurt an die Öffentlichkeit: Wer hat am 10. Januar in der Zeit von 15 - 22 Uhr zwischen Löffelsterz und Schweinfurt einen Anhalter mitgenommen? Wem ist zwischen beiden Ortschaften ein Fußgänger aufgefallen, der unter Umständen versucht hat Fahrzeuge anzuhalten? Wer hat im relevanten Zeitraum Personen zwischen den beiden Orten mitgenommen?

Zeugen werden dringend gebeten, sich bei der Kripo Schweinfurt unter Telefon (09721) 202-1731 zu melden. 

Update vom 19. Januar, 16.44 Uhr: Nach dem Auffinden einer schwer verletzten Frau am 10. Januar haben die intensiven Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft nun zu einem Erfolg geführt. Ein 24-jähriger Tatverdächtiger konnte am Dienstag vorläufig festgenommen werden und befindet sich seit Mittwochnachmittag in Untersuchungshaft, teilte die Polizei jetzt mit.

Der Mann, der aus dem Umfeld des Opfers stammt, verbrachte die Nacht in der Haftzelle der Schweinfurter Polizei. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde er am Mittwochnachmittag am Amtsgericht vorgeführt. Der Ermittlungsrichter ordnete auf Grund des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes die Untersuchungshaft gegen den 24-Jährigen an. Er befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Unterfranken: Verdacht des versuchten Mordes - 24-Jähriger in U-Haft

„Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft sind mit der Festnahme des Mannes noch nicht abgeschlossen und werden, insbesondere um den genauen Tathergang und die Hintergründe der Tat zu klären, weitergeführt“, heißt es weiter im Polizeibericht. Die 57-jährige Geschädigte befindet sich in einem stabilen Zustand und ist weiterhin in einem Krankenhaus in ärztlicher Behandlung.

Update vom 12. Januar, 13.12 Uhr: Nach derzeitigem Sachstand ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft nun wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts zum Nachteil der 57-jährigen, die schwerverletzt in einem Wohnhaus aufgefunden wurde. Die genauen Umstände der Tat sind noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Die Kriminalpolizei hat jetzt in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt die 25-köpfige Ermittlungskommission „Klingel“ gegründet.

Unterfranken: Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchtem Tötungsdelikt

Polizei und Staatsanwaltschaft erhoffen sich nun auch sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat am Montagabend im Bereich der Löffelsterzer Hauptstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge feststellen können? Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben? Insbesondere wird nach einer männlichen Person, bekleidet mit einer Camouflage-Jacke (Tarnjacke) gesucht, die möglicherweise als Zeuge in Betracht kommt.

Zeugen werden gebeten, sich unter dem kostenfreien Hinweistelefon der Kriminalpolizei Schweinfurt, Telefon (0800) 1011611, zu melden.

Lesen Sie hier die Erstmeldung vom 11. Januar:

Schonungen - Am Montagabend, gegen 18.20 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung über eine schwer verletzte Frau in einem Wohnhaus im Ortsgebiet ein.

Mehrere Streifen der Schweinfurter Polizei begaben sich daraufhin umgehend zum Einsatzort, teilte die Polizei mit. Beim Eintreffen wurde die Frau bereits durch den zeitgleich verständigten Rettungsdienst versorgt und im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht. (Lesen Sie hier: Heftiger Streit in der Silvesternacht: 29-Jähriger erleidet tiefe Wunde am Oberkörper)

Unterfranken: Großer Polizeieinsatz - Schwerverletzte Frau gefunden

„Das Auffinden der Verletzten führte in der Folge bis in die Nacht hinein zu einem größeren Polizeieinsatz am Wohnanwesen selbst und im umliegenden Ortsgebiet“, berichtet die Polizei weiter. Hierbei waren neben Streifen der Schweinfurter Polizei auch ein Polizeihubschrauber und ein Diensthundeführer im Einsatz.

Die weiteren Ermittlungen hat noch vor Ort die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen. Diese versucht nun insbesondere die Hintergründe zum Auffinden der Frau und der Ursache für die Verletzungen zu klären. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren