Ein 30-Jähriger ist in Bad Brückenau Opfer einer Prügel-Attacke geworden. Die Täter sollen ihn auch mit Steinen angegangen haben.
+
Ein 30-Jähriger ist in Bad Brückenau Opfer einer Prügel-Attacke geworden. Die Täter sollen ihn auch mit Steinen angegangen haben. (Symbolfotos)

Mit Steinen und Fäusten

Brutale Attacke nach Streit - Frau und Mann verprügeln 30-Jährigen

Ein 30-jähriger Mann ist am Donnerstagmittag (22. Juli) Opfer eines tätlichen Angriffs geworden. Am Alten Bahnhof in Bad Brückenau wurde er von einer Frau (26) und einem jungen Mann (18) verprügelt.

Bad Brückenau - Wie die Polizeiinspektion Bad Brückenau (Unterfranken) berichtet, gingen die beiden Täter bei ihrer Attacke äußert brutal vor. Nicht nur schlugen sie den 30-Jährigen mit ihren Fäusten, sondern nutzten bei dem Angriff auch herumliegende Steine. Zwar erlitt der 30-Jährige durch den Angriff nur leichte Verletzungen im Gesicht, trotzdem musst er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach Streit: Frau und Mann verprügeln 30-Jährigen mit Steinen und Fäusten

Wie die Polizei bekanntgab, war wohl ein schon länger anhaltender Streit zwischen den drei Personen Auslöser für den Angriff. Der genaue Hintergrund der Tat sei jedoch Gegenstand weiterer Ermittlungen. Laut Polizei haben alle drei einen Migrationshintergrund und stammen aus dem gleichen Land. Um welches es sich dabei handelte, teilte die Polizei allerdings nicht mit. Gegen die beiden Täter wird nun eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gestellt.

Erst kürzlich ist es in Bad-Brückenau zu einem Vorfall gekommen, der die Polizei noch mehr auf Trab hielt: Ein 41-Jähriger schlug mit einer Machete auf ein Auto ein. Die Polizei musste bei dem Vorfall Pfefferspray einsetzen. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren