Im Rahmen einer Kontrolle entdeckten Polizisten in Schweinfurt größere Mengen Rauschgift bei einem 24-Jährigen.
+
Im Rahmen einer Kontrolle entdeckten Polizisten in Schweinfurt größere Mengen Rauschgift bei einem 24-Jährigen.

Marihuana und MDMA

Polizeikontrolle in Schweinfurt: 24-Jähriger versteckt Drogen in seiner Unterhose

Im Rahmen einer Kontrolle entdeckten Polizisten in Schweinfurt eine größere Menge Rauschgift bei einem 24-Jährigen. Das Kuriose: Der Mann versteckte die Drogen in seiner Unterhose.

Schweinfurt - Die Polizisten kontrollierten am Dienstagabend ein Auto, das vor dem Bahnhof in Schweinfurt stand. Das schreibt das Polizeipräsidium Unterfranken in einer Mitteilung. Bei einem 24 Jahre alten Fahrzeuginsassen entdeckten die Beamten rund 300 Gramm Marihuana und 110 Gramm MDMA. Das Kuriose daran: „Der 24-Jährige hatte das Rauschgift in seiner Unterwäsche versteckt“, so die Polizei.

Die Drogen wurde von den Beamten sichergestellt. Außerdem nahmen die Beamten drei weitere Personen im Alter von 24, 26 und 30 Jahren vorläufig fest. Sie saßen ebenfalls in dem Auto.

Schweinfurt: 24-Jähriger schmuggelt Drogen in seiner Unterhose

Lesen Sie hier: Bad Kissingen: Paket aus dem „Darknet“ - Polizei beschlagnahmt Drogen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde der 24-Jährige am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der 24-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft wegen illegalem Handel mit Betäubungsmitteln. Die Kripo Schweinfurt ermittelt zur Herkunft der Drogen und zu Geschäften des 24-Jährigen.

Gegen die Fahrerin des Wagens wurde ein zudem Ermittlungsverfahren eingeleitet. Laut Polizei stand sie unter dem Verdacht, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Der 24-Jährige, nach dem bereits per Haftbefehl in anderer Sache gefahndet wurde, wurde inzwischen einer Justizvollzugsanstalt übergeben. (hoß)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema