Internet-Anzeige eines Spielzeug-SUV.
+
Anhand dieser Anzeige entlarvte die Frau den Dieb des Spielzeug-SUV.

Internet-Anzeige wird zum Verhängnis

Nachbar klaut Spielzeug-SUV: So kurios wurde der Dieb überführt

  • Leon Schmitt
    vonLeon Schmitt
    schließen

Dumm gelaufen: Einem Dieb aus Schweinfurt wurde jüngst das Handwerk gelegt, weil er einen entscheidenden Fehler beim Verkauf eines geklauten Spielzeug-SUV im Internet machte. Sein Gesicht spiegelte sich in der Scheibe des Autos.

  • Ein Spielzeug-SUV ist aus einem Kellerabteil in Schweinfurt gestohlen worden.
  • Überführt wurde der Dieb von der Geschädigten. Die Frau entdeckte das Kinder-Elektrofahrzeug im Internet.
  • Das Gesicht des Mannes spiegelte sich in der Scheibe des Spielzeug-Autos.

Schweinfurt - Ein Kinder-Elektrofahrzeug, das einem BMW X6 nachempfunden ist, ist zwischen Februar und März aus einem Kellerabteil in der Geldersheimer Straße in Schweinfurt gestohlen worden. Das teilt das Polizeipräsidium Unterfranken mit.

Bei dem Dieb des Spielzeug-SUV handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen 32-jährigen Schweinfurter, der beschuldigt wird, weitere Einbruchdiebstähle begangen zu haben. Doch nicht die Beamten sind dem Dieb auf die Schliche gekommen, sondern die Geschädigte.

Geklauter Spielzeug-SUV: Gesicht spiegelt sich im Autofenster

Nachdem sie den Diebstahl bemerkt und angezeigt hatte, recherchierte die Frau selbstständig. Im Internet wurde sie fündig. Das gestohlene Spielzeug-Auto wurde für 120 Euro auf einer bekannten Verkaufsplattform angeboten.

Die 33-Jährige entdeckte allerdings nicht nur das Elektrofahrzeug, sondern auch den vermeintlichen Dieb. „Die Frau sah eine Spiegelung des Gesichtes des Tatverdächtigen in der Seitenscheibe des Kinder-Elektrofahrzeuges und erkannte hierauf ihren ehemaligen Nachbarn wieder“, berichtet die Polizei.

Dieb soll drei weitere Einbrüche begangen haben

Anschließende Ermittlungen der Beamten hätten den Tatverdacht gegen den 32-jährigen Ex-Nachbarn der Frau erhärtet. Am Tatort seien DNA-Spuren gesichert worden. Außerdem sei der mutmaßliche Täter auf einer Videoaufnahme identifiziert worden.

„Mittlerweile werden dem Mann weitere drei Einbrüche angelastet. Der 32-jährige Schweinfurter befindet sich nun seit Ende April in Untersuchungshaft“, heißt es in der Mitteilung der Polizei abschließend.

Ein anderer kurioser Diebstahl ereignete sich kürzlich in Rotenburg an der Fulda.

Das könnte Sie auch interessieren