Ein Paket, aus dem stinkende Gase austraten, hat in Schweinfurt einen Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten ausgelöst.
+
Ein Paket, aus dem stinkende Gase austraten, hat in Schweinfurt einen Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten ausgelöst.

60 Post-Angestellte evakuiert

Stinkfrucht löst Großeinsatz bei Deutscher Post aus - Sechs Mitarbeiter wegen Übelkeit im Krankenhaus

Ein Paket, das vier Durian-Früchte - auch Stink- oder Kotzfrucht genannt - enthielt, hat einen Großeinsatz ausgelöst. Die Post-Angestellten hatten über Übelkeit geklagt. Sechs Personen wurden ins Krankenhaus gebracht.

Schweinfurt - Dass in dem Postgebäude am Bahnhofsplatz aus einem Paket Gas austreten würde, hatte die Leitstelle am Samstagmorgen gegen 8.20 Uhr mitgeteilt. Mehrere Mitarbeiter der Deutschen Post klagten bereits über gesundheitliche Beschwerden. Aufgrund des unbekannten Inhalts war zunächst unklar, ob von dem verdächtigen Paket eine größere Gefahr ausgeht, meldet die Polizei.

Ein Paket mit einer Stinkfrucht hat dazu geführt, dass 60 Postmitarbeiter evakuiert werden mussten.

Mit Unterstützung der Teamleitung der Deutschen Post räumte die Schweinfurter Polizei daher vorsorglich das gesamte Gebäude. Rund 60 Postmitarbeiter waren von der Räumungsmaßnahme betroffen, meldet die Polizei. Im Anschluss wurde das Paket, das zwischenzeitlich gesichert und ins Freie gebracht worden war, genauer unter die Lupe genommen. „Mit dem Inhalt des verdächtigen Pakets hatte anfangs niemand gerechnet“, so Björn Schmitt vom Polizeipräsidium Unterfranken

Paket mit Stinkfrucht löst Großeinsatz aus: Postmitarbeiter von Übelkeit geplagt

Es handelte sich um vier thailändische Durian-Früchte, die sich ein 50-jähriger Schweinfurter von einem Bekannten aus Nürnberg nach Hause senden ließ. 

Mit Konsequenzen müssen weder Absender noch Empfänger rechnen, denn es ist nicht verboten, Lebensmittel zu verschicken.

Durians

Durians sind tropische, stachelige Früchte, die zwischen einem und drei Kilo wiegen. Sie haben gelbes, süß schmeckendes Fruchtfleisch. Ihr Geruch wurde schon mit schimmeligem Käse, verrotteten Zwiebeln und totem Fisch verglichen. Durians werden überwiegend in Südostasien gegessen. In Hotelzimmern und öffentlichen Verkehrsmitteln ist ihr Verzehr oft verboten.

dpa

Großes Aufgebot an Rettungskräften versorgen Postmitarbeiter

Im Einsatz befanden sich zudem die Feuerwehr der Stadt Schweinfurt, die Werksfeuerwehr SKF sowie die Freiwillige Feuerwehr Geldersheim. Der Rettungsdienst war mit insgesamt sechs Rettungswagen, fünf Krankenwagen, zwei Notarztfahrzeugen sowie der Schnelleinsatzgruppe „CBRNE“ aus Haßfurt eingesetzt. Insgesamt mussten zwölf Postmitarbeiter, die über Übelkeit klagten, am Einsatzort versorgt werden. Sechs davon kamen vorsorglich in ein Krankenhaus.

lea

Das könnte Sie auch interessieren