1. Fuldaer Zeitung
  2. Unterfranken

Gefälschter Corona-Impfpass führt Ermittler zu illegaler Cannabis-Plantage

Erstellt:

 Eine Cannabis-Pflanze.
Ein gefälschter Impfpass, der an der Arbeit auffiel, hat die Polizei auf die Spur einer illegalen Cannabis-Plantage gebracht. (Symbolfoto). © Matt Masin/dpa

Bei einer Hausdurchsuchung in Eussenheim (Landkreis Main-Spessart) ging es der Polizei eigentlich um einen gefälschten Corona-Impfpass. Im Dachgeschoss wurden die Ermittler jedoch überrascht.

Eussenheim - Ins Rollen kamen die Ermittlungen gegen den 28-Jährigen, als er seinem Arbeitgeber einen Impfpass vorlegte, um eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus nachzuweisen. Dabei ergaben sich für den Arbeitgeber jedoch berechtigte Zweifel an der Echtheit des Impfpasses, so dass er die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt über den Vorfall informierte.

„Die Ermittler der „Ermittlungsgruppe Operativ“ fanden Anhaltspunkte dafür, dass der Impfpass wohl tatsächlich gefälscht war und beantragen bei der Staatsanwaltschaft Würzburg einen Beschluss für eine Wohnungsdurchsuchung“, schreibt die Polizei Unterfranken.

Unterfranken: Gefälschter Corona-Impfpass führt Polizei zu Cannabis-Plantage

Hatten die Beamten bei der darauf folgenden Hausdurchsuchung lediglich weitere gefälscht Impfpässe vermutet, so wurden sie im Dachgeschoss des Hauses von einer weiteren Entdeckung überrascht. Dort hatte der 28-Jährige eine professionelle Aufzuchtanlage für Marihuanapflanzen versteckt. In Kleinheubach führte eine Ermittlung wegen eines gefälschten Impfpasses die Polizeiermittler ebenfalls zu einer Drogenplantage.

Die Polizei stellte bei ihrer Durchsuchung in Eussenheim zehn Pflanzen mit einem Gewicht von gut einem Kilogramm sicher. Auf eine weitere Sache wurde die Polizei auch noch aufmerksam: Auch die Freundin des Mannes war wohl im Besitz eines gefälschten Impfpasses.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft konnte der Tatverdächtige nach den polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt werden. Ihn erwartet nun allerdings zwei Strafverfahren. Zum einen muss er sich wegen des gefälschten Impfausweises verantworten, zum anderen wegen des Anbaus und Besitzes von Betäubungsmitteln. (akh)

Auch interessant