Ein Ärmel, darauf das Polizeilogo, im Hintergrund Blaulicht
+
Die Polizei in Unterfranken hat Verstöße gegen Corona-Vorgaben geahndet.

Verstoß gegen Corona-Regeln

Unterfranken: Gemeinsam gegrillt und Bier getrunken - Polizei beendet privates Treffen in Garage

In Unterfranken hat es erneut Verstöße gegen Corona-Regeln gegeben. In Bad Brückenau beendeten die Beamten eine Zusammenkunft in einer Garage.

Bad Brückenau - Erneut haben Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz und die Corona-Vorgaben die Polizei in Unterfranken beschäftigt. In Bad Brückenau haben die Beamten am Samstagabend ein Treffen dreier Männer in einer privaten Garage in der Düsseldorfer Straße beendet.

„Drei Männer aus verschiedenen Haushalten hatten sich dort getroffen, gemeinsam gegrillt und Bier getrunken. Nachdem dies aktuell nach dem Infektionsschutzgesetz nicht zulässig ist, wurden von den beteiligten Personen die Personalien erhoben und eine Anzeige aufgenommen“, berichtet die Polizei.

Corona in Unterfranken: Polizei beendet Treffen in Garage

In Aschaffenburg war im Januar eine größere Geburtstagsfeier in einer Wohnung aufgelöst worden. Insgesamt 18 Personen hatten sich trotz der geltenden Corona-Beschränkungen getroffen und feierten ausgelassen.

Der Appell der Beamten: Man habe Verständnis, dass sich die Menschen nach Treffen und Zusammenkünften sehnten. „Dennoch gilt es, sich selbst und auch andere vor einer Ansteckung mit Covid-19 zu schützen. Wichtige Voraussetzung dafür ist neben der Einhaltung der „AHA-Regeln“ das Thema der Kontaktbeschränkungen. Die unterfränkische Polizei bittet um die Einhaltung der Vorschriften und unter anderem Geburtstagsfeiern auf einen sichereren Zeitpunkt im Laufe des Jahres zu verschieben.“ (zen)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema