Bei einem Dachstuhlbrand in einem Einfamilienhaus in Zellingen in Unterfranken ist am ersten Weihnachtsfeiertag ein hoher Schaden entstanden. (Symbolfoto).
+
Bei einem Dachstuhlbrand in einem Einfamilienhaus in Zellingen in Unterfranken ist am ersten Weihnachtsfeiertag ein hoher Schaden entstanden. (Symbolfoto).

Kripo ermittelt

Hoher Schaden nach Dachstuhlbrand in Unterfranken am ersten Weihnachtsfeiertag

  • Sebastian Reichert
    VonSebastian Reichert
    schließen

Bei einem Dachstuhlbrand in einem Einfamilienhaus in Unterfranken ist am ersten Weihnachtsfeiertag ein hoher Schaden entstanden.

Zellingen - Ersten Schätzungen zufolge liegt dieser im sechsstelligen Bereich, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Das Feuer war am Samstagmorgen in einem Wohnhaus in der Bürgermeister-Rhein-Straße in Zellingen im Landkreis Main-Spessart in Unterfranken (Bayern) ausgebrochen.

Die Feuerwehr war mit mehr als 100 Einsatzkräften vor Ort und löschte das Feuer. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Würzburg übernommen, wie ein Sprecher vom Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte.

Unterfranken: Hoher Schaden nach Dachstuhlbrand am ersten Weihnachtsfeiertag

Zu einem anderen Einsatz waren Polizei und Feuerwehr in Unterfranken in der Nacht zu Heiligabend gerufen worden. Offenbar mit dem Ziel, einen Geldautomaten zu sprengen, hatten Unbekannte in der Nacht Freitag in einem Ortsteil von Gemünden am Main im Landkreis Main-Spessart eine Explosion in einem Bankcontainer herbeigeführt

Das könnte Sie auch interessieren