Blaulicht Polizei
+
Die Polizei nahm in Unterfranken eine 81-Jährige fest, die am Freitagabend ihre Tochter mit Messerstichen verletzt hat. (Symbolbild)

Motiv unklar

Tochter mit mehreren Messerstichen verletzt - Polizei nimmt 81-Jährige fest

Mit mehreren Messerstichen hat am Freitagabend eine 81-Jährige in Unterfranken ihre Tochter verletzt. Die Polizei konnte die Tatverdächtige vorläufig festnehmen.

Albertshofen - Dem derzeitigen Sachstand nach, klingelte die 81-Jährige gegen 19.30 Uhr an der Wohnung ihrer Tochter. Ihr Schwiegersohn öffnete die Wohnungstür und bat sie hinein. Im Wohnzimmer zog sie plötzlich ein Messer aus der Handtasche und verletzte ihre Tochter mit mehreren Messerstichen, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg.

Anschließend verließ sie wieder die Wohnung und lief nach Hause. Dort konnte sie von den bereits alarmierten Streifen der Polizei Kitzingen vorläufig festgenommen werden. Die 59-jährige Tochter erlitt durch den Angriff zwei oberflächliche Verletzungen, die durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt wurden. (Lesen Sie hier: Streit zwischen Schülern eskaliert: 14-Jähriger sticht mit Messer zu)

Unterfranken: Frau (81) verletzt Tochter mit Messerstichen

Am Samstag führte die Kripo Würzburg, welche die Ermittlungen bereits am Freitagabend übernommen hatte, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Tatverdächtige dem Ermittlungsrichter vor. Dieser erließ keinen Haftbefehl und regte die Unterbringung in einem Bezirkskrankenhaus an. Anschließend brachte die Polizei die 81-Jährige in einem Bezirkskrankenhaus unter.

Die weiteren Ermittlungen führt die Kripo Würzburg unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft. Insbesondere das Motiv und eine mögliche gesundheitliche Einschränkung, die zu der Tat geführt haben könnte, sind momentan Gegenstand der Ermittlungen. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren