Eine gewöhnliche Verkehrskontrolle förderte über ein Kilogramm Heroin zutage.
+
Eine gewöhnliche Verkehrskontrolle der Polizei förderte über ein Kilogramm Heroin zutage.

36-Jähriger in U-Haft

Drogenfund bei Verkehrskontrolle: Polizei stellt bei Aschaffenburg große Menge Heroin sicher

Beamte der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach haben am Montagmorgen bei der Kontrolle eines Pkw eine große Menge Heroin sichergestellt. Ein Tatverdächtiger befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft.

Aschaffenburg - Laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken kontrollierte eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizei bei Hösbach gegen 9.45 Uhr einen Pkw mit österreichischer Zulassung, der auf der A3 in Richtung Süden unterwegs war. Nachdem die Beamten in dem Fahrzeug eine größere Menge Betäubungsmittel entdeckt hatten, nahmen sie den Mann am Steuer vorläufig fest. Daraufhin brachten Sie ihn zur Dienststelle und übergaben ihn zur weiteren Sachbearbeitung der Kriminalpolizei Aschaffenburg.

Die Polizisten stellten auch das Fahrzeug sicher und nahmen es genauer unter die Lupe. Dabei entdeckten sie in einem vermeintlich guten Versteck weiteres Rauschgift. Insgesamt wurden in dem Pkw rund 1,7 Kilogramm Heroin sichergestellt. (Lesen Sie hier: Frau sticht mit Messer auf Ehemann ein - und springt aus zweitem Stock)

Unterfranken: Polizei entdeckt große Menge Heroin in Fahrzeug

Bei dem Festgenommenen handelt es sich laut Polizei „um einen 36-Jährigen, der nicht aus Deutschland stammt“. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg noch am Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Dieser ordnete gegen ihn wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge die Untersuchungshaft an. Der Tatverdächtige sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt ein. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg in dem Fall dauern an. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren